1/3
 

Digitale Vernetzung auf höchstem Niveau – im neuen BMW 7er

Das eigene Fahrzeug ferngesteuert einparken? Ein Schlüssel mit den technischen Möglichkeiten eines Mini-Tablets? Diese schon spielerisch anmutenden Techniken im neuen BMW 7er machen es möglich.

28.10.2015 Werbepartner

Der Schlüssel des neuen BMW 7er wird zur Schaltzentrale, der Fahrer zum Kapitän der digitalen Vernetzung mit seinem Fahrzeug. Das ferngesteuerte Parken läutet nicht nur eine neue Ära ein, es ist wie der wahrgewordene Traum aus Kindertagen – nur, dass das Spielzeug mitgewachsen ist. Jetzt ist die Zukunft angebrochen: einfach mittig vor einer Parklücke halten und aussteigen. Per Display-Schlüssel kann der Fahrer dann selbst das Fahrzeug von außen einparken, Sensoren geben auf dem Display des Schlüssels stetig Auskunft über Hindernisse. Was schon fast spielerisch anmutet, befreit den Fahrer des BMW 7er von Schwierigkeiten beim Einparken und treibt die Digitalisierung weiter voran. Nach dem Einparken können von außen natürlich der Motor abgeschaltet und das Fahrzeug verriegelt werden kann.

Doch der BMW Display-Schlüssel des neuen BMW 7er kann noch viel mehr. Er bietet die Funktionen eines Mini-Tablets. Mit ihm verfügt der Fahrer über einen einzigartig vernetzten Begleiter. Per Touchdisplay erhält der Fahrer relevante Informationen zum Fahrzeugstatus. Zudem kann der Besitzer eines neuen BMW 7ers alle wichtigen Funktionen des Fahrzeugs innerhalb eines Radius von 30 Metern steuern: Verriegeln, Entriegeln und Einstellung der Klimatisierung.

Der BMW Display-Schlüssel und das ferngesteuerte Parken zeigen eindrucksvoll, wie die Digitalisierung und somit die Vernetzung von Fahrer und Fahrzeug voranschreitet. Sie werden noch mehr zu einer Einheit, die durch digitale Kommunikation Luxus und Komfort vereinen. Und durch die innovativen Features wird der neue BMW 7er so ein Ruhepol in unserer hektischen Zeit.

Mehr zum Thema
pixel