iPhone 6 soll doch erst im Oktober erscheinen

Angebliches iPhone 6 im Video-Vergleich mit dem iPhone 5S und dem Nexus 5

02.08.2014 Online Redaktion

Einem Bericht auf MacRumors zufolge könnte das neue iPhone doch erst Mitte Oktober anstatt wie bisher angenommen bereits im September erscheinen. Die Apple-Stores sollen sich darauf vorbereiten, dass der 14. Oktober ein „immenser“ Tag für Apple werden solle, wie auch der gesamte Monat extrem betriebsam sowohl für die Shops als auch das Unternehmen selbst werden würde. Als Quelle nennt MacRumors Informationen aus einem internen Apple-Store-Meeting.

Medien-Event am 16. September

Zudem soll Apple für Dienstag, den 16. September, also einen Monat vor dem angeblichen iPhone 6-Start, ein Medien-Event planen. Hier soll die neue iPhone-Generation zumindest vorgestellt werden. Als weitere Möglichkeit wird genannt, dass Apple sein neues iPhone in einer Größe bereits im September, die zweite Version erst im Oktober veröffentlichen könnte.

Neue Lieferung für die Gerüchteküche

Bis das Unternehmen offizielle Angaben zum neuen iPhone macht, kann über Details aber nur spekuliert werden. Auch wenn es diversen übereinstimmenden Leaks zufolge als so gut wie gesichert gilt, dass es das iPhone 6 in zwei unterschiedlich großen Versionen geben wird, sind die genauen Spezifikationen noch unklar. Damit in der Gerüchteküche keine Langeweile aufkommt, hat der russische Handy-Service Rozetked ein Video veröffentlicht, das ein Mock-Up des neuen iPhones im Vergleich mit dem iPhone 5S und dem Nexus 5 zeigt.

Angebliches iPhone 6 im Video-Vergleich mit dem iPhone 5S und dem Nexus 5:

pixel