Zum Entkommen reicht ein MINI prima. Wer braucht schon hunderte PS?
Zum Entkommen reicht ein MINI prima. Wer braucht schon hunderte PS?
 

Top 10: die besten Verfolgungsjagden

Verfolgungsjagden. Sie adeln jeden guten Film. Qualmende Reifen, mächtige Motorengeräusche, dazu gerne zerschellende Polizeiwagen, explodierende Tankwagen und schöne Frauen, die vor lauter Panik den Haltegriff am Dach abreißen.

19.03.2014 asphaltfrage

Wir haben zehn der wohl prägendsten Filmszenen herausgesucht. Viel Spaß!

10. Taxi – Daniel und die Raserei.

Herrlich französischer Klamauk rund um ein weißes 406-Taxi, das sich auf Knopfdruck in einen Supertourenwagen verwandeln kann. Dazu: Zwei Mercedes-Benz 500E. Mit Heckspoiler. Wer will kann auch Taxi Taxi, Taxi 3 oder Taxi 4 anschauen. Der Peugeot und Daniel bleiben, die 500E werden durch Mitsubishi Evo, Sylvester Stallone und andere Skurrilitäten ersetzt.

9. Todsicher – besser bekannt als Death Proof, oder als Tarantinos Anteil am double feature Grindhouse.

Eigentlich eine schwache Leistung des Starregisseurs, aber die abgedrehte Story um Stuntfahrer Mike und die Mädels Julia, Shanna und Arlene greift soviele Themen und Szenen aus alten Filmen auf, dass es schon wieder ein Fest ist. Der weiße Dodge Challenger im Übrigen als Hommage an Vanishing Point (der deshalb in der Top 10 fehlt). Und ein schwarzer Charger geht immer.

8. Ein Quantum Trost – James im Aston eh klar.

Dass er aber nicht nur einen, sondern gleich zwei Alfa V6 mit schwer bewaffnetem Beifahrer zu Beginn des Film abhängt, ist aller Ehren wert. Schließlich befinden wir uns am Gardasee. Und dort hängt niemand einen Alfa ab. Schon gar keinen V6…

7. Nur noch 60 Sekunden – Randall Raines und seine Eleanor.

In der jüngsten Vergangenheit hat wohl kaum ein Filmauto soviele Repliken erfahren wie der 1967 Shelby Mustang GT 500 aus „Gone in 60 seconds“. Insgesamt schöner US-Trash mit einer haarigen Angelina Jolie, die uns zeigt wie man teure Ferraris knackt. Und: einen „go  baby go“-Knopf könnten wir auch gebrauchen!

6. Drive – Ryan Gosling ist der Driver.

Und im Gegensatz zu anderen Hollywood-getaway-Streifen beginnt der Film mit der zurückhaltendsten und vorausschauendsten Verfolgungsjagd ever. Finden wir gut!

5. Brennpunkt Brooklyn (The French Connection)

Detective Jimmy „Popeye“ Doyle hatte im Film nicht nur eine der spektakulärsten Verfolgungsjagden überhaupt, sondern mit Sicherheit auch die gefährlichste. Denn: man hatte sich kaum um die nötigen Genehmigungen zur Sperrung der Straßen gekümmert. Tatsächlich sieht man im Film einen echten Unfall von Doyle, der darauf zurückzuführen ist, dass die Grundstückszufahrten am Set nicht gesperrt wurden.

4. The Transporter – Frank der Fahrer.

Fragt nicht nach Namen, öffnet keine Pakete. Hat aber ein gutes Augenmaß und schafft es so seinen auf Sechsganghandschaltung umgebauten BMW 750i durch die kleinen Gassen der Côte d’Azur zu lenken und Massen von Peugeot 307 zu entkommen.

3. Die Bourne Identität – Jason und Marie.

Eine Romanze in Zürich. Natürlich nicht, denn romantisch ist es zwar, geht aber mit Horden von CIA-Killern auch reichlich zur Sache. Jason Bourne entkommt allem, dafür reicht ihm ein alter Mini Cooper. Spannend: Zürich ist gar nicht Zürich, sondern Prag.

2. Ronin – Sam und Vincent auf Peugeot 406, Deirdre und die anderen auf BMW M5.

Zumindest zeitweise. Experten werden erkennen, dass teilweise auch ein 535i das Double mimt. Dennoch: ein driftender Fronttriebler mit De Niro und Reno, dazu ein E34 auf Turbinenfelgen – kann es besser werden?

1. Bullitt – die Mutter aller Verfolgungen.

Lieutenant Frank Bullitt auf Ford Mustang Fastback, gegen die Bösen im – kann es ein anderes Auto für Schurken geben? – schwarzen Dodge Charger. Zehn Minuten pure Geschwindigkeit. Und abfallende Radkappen. Zählen sie einfach mal nach, wie viele Chromkäppchen sich am Charger verselbstständigen. Oder achten sie auf den grünen VW Käfer. Oder auf die Schaltvorgänge von Bullitt (ob sich Fast and Furious hier ein Beispiel genommen hat?). Das alles tut dem Erlebnis keinen Abbruch. Bullitt ist Kult.

Mehr zum Thema
  • Der Schwedenkönig

    Und Blues Brothers is nix?

  • MP

    Bei Ronin auf Platz 2 wäre aber auch die Szene mit dem grünen Audi S8 erwähnenswert gewesen… :)

  • drifti

    leiwande listn!

    lokalkolorit mäßig, und wals afoch guat san, ghörat no eini:
    Blutrausch – film mitn ostbahnkurti, verfolgungsjogd inkl. zitröhn ds
    Kottan – die best szene ever, wo sa se gegenseitig aus de kraxn beschimpfungstaferln ummeholtn :)

    • Stimmeausdemhintergrund

      Komm süsser Tod! Alle springen in den VW Bus…20 Sekunden nichts…fragende Blicke…Erklärung durch Fahrer:“Vorglühen!“

pixel