1/7
 

Der König unter den Motorbausätzen

Schritt für Schritt dein eigener V12-Motor. Der montagefertige Bausatz ist im Maßstab 1:4 und aus hochwertigem Stahl und Aluminium.

03.03.2016 Online Redaktion

Die Erschaffung seines eigenen V12-Motors im Maßstab 1:4 ist für manche nicht weniger als ihre persönliche Schöpfungsgeschichte mit sich selbst in der Hauptrolle. Beim Zusammenbau des 6 Kilogramm schweren und 7 Kilowatt starken Motors aus Stahl und Aluminium bekommt man den Einblick in das Herz des Autos, der in modernen Autos verborgen bleibt. Das Zusammenspiel von Ventilen und Zylindern, die Bewegung der Kurbelwelle und die Begleitung durch die V12-typische Geräuschkulisse voller Drehfreude vereinen sich bei diesem detailverliebten Motor zu einem Fest der Ingenieurskunst. Der CNC-gefräste V12 als treibende Kraft in einem Maßstab von 1:4 rotzt bereits im Standgas frech los. Je mehr Gas man gibt, desto eher wird dem Bastler bewusst, wie wunderschön rund und elegant der Motor läuft, und desto breiter wird das Grinsen auf seinem Gesicht … und er sah, dass es gut war.

Den V12-Motorbausatz im Maßstab 1:4 in unserem Shop bestellen

V12-Motor-Bausatz (4)
© Bild: Werk

Technische Daten V12-Motor-Bausatz

  • Maße: L: 270mm, H: 162mm, B: 177mm
  • Gewicht: 6 kg
  • Hubraum: 163 ccm
  • Bohrung: 24 mm
  • Hub: 30 mm
  • Leistung: ca: 7 kw
  • 4 obenliegende Nockenwellen

Material

  • Das Kurbelgehäuse, die Zylinder, Zylinderköpfe und Nockenbänke sind aus hochfestem 7075 Aluminium
  • Die Ventile sind aus Rostfreiem Automatenstahl
  • Die Kurbelwelle ist aus Vergütungsstahl (Ck45)
Mehr zum Thema
pixel