1/2
 

The new nomads: Leben unterwegs

Leben heißt Veränderung. Und das moderne Leben heißt, ständig in Bewegung zu sein. Das Buch „The new nomads“ will diesen Trend abbilden.

04.05.2015 Online Redaktion

Das Lebensbild vom Häuschen in der Vorstadt mit Garten und VW Passat vor der Tür, um zum Arbeiten in die Stadt zu pendeln, hat sich überlebt. Die nächste Generation lebt unter anderen Bedingungen. Vielen wollen, genauso viele können dieses Leben nicht führen. Sie müssen den Winter in Brasilien arbeiten, sind danach drei Monate arbeitslos und teilen sich dann mit einem Freund ein Büro in Hamburg.

_the-new-nomads-gestalten-02
© Bild: Gestalten

Leben heißt Mobilität

Diese neuen Lebensentwürfe schaffen aber auch neue Arten von zu Hause. Es geht darum, eine Schnittmenge zwischen permanenter Mobilität und einem Mindestmaß an Stetigkeit zu finden. Eben diesen Trend hat das Buch „The new nomads“ vom Gestalten-Verlag eingefangen.

Wie sehen Wohnungen aus, die man sich mit Fremden teilt? Wo lässt sich Lebensraum schaffen? Wie lassen sich Funktionalität und Ästhetik preisgünstig verbinden? Nachhaltigkeit und ein vernetztes Leben müssen genauso berücksichtigt werden. Das sind nicht nur Luxustrends einer übersättigten Gesellschaft, das sind die Megatrends, die derzeit die Marktforscher rund um den Globus beschäftigen. The new nomads kann als Bestandaufnahme verstanden werden.

_the-new-nomads-gestalten-01
© Bild: Gestalten

Immer unterwegs sein

In dem Buch gibt einen Einblick in die Kunst eines neuen Lebensstils. In ein Phänomen. Neue Möbel, neue Räume, neue Trends. Das alles lässt sich freilich auch in Zahlen ausdrücken: 39.90 Euro.

Mehr zum Thema
pixel