1/5
 

Endlich: Clarkson, Hammond und May sind zurück

Epische Eröffnungsszenen, mobiles Zelt, neue Tracks und die „heilige Dreifaltigkeit“: Wie fandet ihr die erste Episode von „The Grand Tour“?

21.11.2016 Online Redaktion

Seit 18. November ist es endlich so weit: Nach langem Warten sind Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May zurück in unseren Fernsehern. Anfang 2015 wurde Clarkson von der BBC gegangen, und seine beiden Co-Moderatoren folgten ihm. Top Gear wurde – nicht übermäßig erfolgreich – von einem neuen Team übernommen, und die drei „Herren mittleren Alters“ kündigten ihre neue Show „The Grand Tour“ auf Amazon Prime an. Zahlreiche Trailern, Teaser und PR-Gags später ist die viel zu lange Pause nun vorbei, und jeden Freitag folgt eine neue Episode von „The Grand Tour.“

Die 1. Folge von The Grand Tour

Falls ihr noch nicht dazu gekommen seid, euch Folge 1 mit dem klingenden Titel „Die heilige Dreifaltigkeit“ anzusehen, möchten wir nicht zu viel verraten. So viel sei aber gesagt: Wir hatten hohe Erwartungen, und diese wurden erfüllt. Wer kein Herz aus Stein hat, sollte während der ersten Szenen ein Taschentuch griffbereit haben. Auf eines können sich bestimmt alle einigen: „The Grand Tour“ wartet mit vielen wirklich tollen Bildern auf. Aber wieso ist bloß das Gras so grün?

pixel