Style- & Sound-Update mit der fliegenden Schallplatte

Mit dem „Floating Record“-Plattenspieler sieht es fast so aus, als würden eure Schallplatten beim Abspielen im Raum schweben.

12.09.2015 Online Redaktion

Wenn ihr eure Musik nicht bereits auf Platten hört, solltet ihr jetzt damit anfangen. Abgesehen von dem besseren Sound, auf den Vinyl-Liebhaber schwören, gibt es noch einen guten Grund, Platten statt mp3s abzuspielen: Den „Floating Record“-Plattenspieler der Firma Gramovox.

 „Schwebende“ Schallplatte

Beim „Floating Record“ ist der Name Programm: Die Platte liegt nicht wie üblich am Plattenteller, sondern dreht sich aufrecht. Auch der Tonarm ragt senkrecht nach oben. Auf den ersten Blick sieht das fast so aus, als würde die Platte schweben. Zur Befestigung wird die Scheibe mit Hilfe einer Schallplattenklemme an den Plattenteller gepresst.

Optional Walnuss- oder Ahornholz

„Floating Record“ kann Platten mit 33 oder 45 RPM abspielen. Zwei Lautsprecher sind in dem Gerät inkludiert, Vinylliebhaber werden aber wohl eher auf die Möglichkeit zum Anschluss externer Lautsprecher zurückgreifen. Die Basis des „Floating Record“ besteht aus Walnuss- oder Ahornholz.

„Floating Record“ derzeit für 399 Dollar vorbestellbar

Auf Kickstarter war „Floating Record“ 4218 Unterstützern insgesamt 1.575.976 Dollar wert. Die Kampagne ist bereits abgelaufen, die besonderen Kickstarter-Preise gelten also nicht mehr. Wer sein Wohnzimmer mit dem außergewöhnlichen Plattenspieler veredeln möchte, sollte trotzdem schnell zugreifen: Derzeit ist „Floating Record“ noch zum Spezialpreis von 399 US-Dollar vorbestellbar. Mit der Auslieferung wird im Dezember diesen Jahres begonnen, danach wird der Plattenspieler 499 Dollar kosten.

3307eac68bce64e71afa1f5343da8c32_original
© Bild: Gramovox

Mehr zum Thema
pixel