hot wheels x wing
 

Star Wars trifft Hot Wheels: Wenn der X-wing ein Auto wäre

Mit dem X-wing starfighter zerstörte Luke Skywalker den Todesstern – jetzt wird das Fluggerät von Hot Wheels zum Rennauto umfunktioniert.

23.07.2016 Online Redaktion

Normalerweise macht Hot Wheels Autos im Taschenformat. Das neueste Spielzeug des Unternehmens ist aber nur etwas für große Männer: Das vom Star Wars-Universum inspirierte „X-wing Fighter Carship“ soll eine Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h erreichen.

Hot Wheels x Star Wars

Die X-wing starfighter hatten ihren ersten Auftritt 1977 in dem ersten Star Wars-Film „Episode IV – Eine neue Hoffnung“. Es handelt sich dabei um die kleinen Fluggeräte, mit denen Luke Skywalker und Co gegen Ende des Films den Todesstern angreifen. Hot Wheels hat sich nun vorgestellt, wie eine straßentaugliche Version des X-wing aussehen würde – und das „X-wing Fighter Carship“, also „Straßenschiff“, für die ComicCon in San Diego gebaut.

hot wheels x wing2
© Bild: YouTube

265 km/h im Straßen-X-wing

Angetrieben wird der fahrbare Traum für Star Wars-Fans von einem 2.0 Liter Ford-Motor. Mit Slicks, jeder Menge Downforce und einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 265 km/h soll das „X-wing Figher Carship“ zwar keine Raumschiffe zerstören, aber bestenfalls ein paar Gegner auf der Rennstrecke.

Das Making-of des „X-wing Figher Carship“

Modelle sollen kommen

Wie ihr euch vermutlich denken könnt, wird es das „X-wing Figher Carship“ in Lebensgröße allerdings nicht zu kaufen geben. Das Einzelstück wurde nur für den Auftritt auf der Comic-Messe gefertigt. Hot Wheels verspricht aber, Modelle im Maßstab 1:64 auf den Markt zu bringen, die sich jeder nach Hause holen kann.

Mehr zum Thema
pixel