spot2
 

Robo-Dog: Google-Unternehmen präsentiert Roboter-Hund

Der Roboter-Hund Spot hat keinen Kopf, dafür aber die Fähigkeit, selbst kräftigen Tritten standzuhalten.

11.02.2015 Online Redaktion

Manche Menschen finden Hunde (etwas zu) anhänglich, (etwas zu wenig) selbstreflektiert, sind zudem der Meinung, dass sie zu viel Aufmerksamkeit benötigen, sabbern und fragwürdig riechen, wenn sie nass sind. Für alle diese Menschen, die sich trotzdem nach einem gehorsamen und furchterregenden Begleiter sehnen, präsentierten die Google-eigenen Robotik-Spezialisten bei Boston Dynamics nun den Roboterhund Spot.

Der Name für den majestätisch dahinschreitenden Roboter-Hund wurd der englischen Kindersendung Spot The Dog entliehen, auch wenn der Robo-Spot nicht gar so knuffig wie sein Vorbild ist. Spot hat keinen Kopf, dafür aber die Stabilität, selbst Tritten stattzuhalten. Spot wiegt 160 Pfund (ca. 72,5 Kilo) und ist somit um eineiges leichter und kleiner als sein Vorgänger BigDog, der bereits 2010 die Wälder und Wiesen unsicher gemacht hat (das Video zu BigDog findet ihr weiter unten). Bisher ist über den Robo-Dog nicht mehr bekannt als ein Video, das von Boston Dynamics auf YouTube gestellt wurde. Darin könnt ihr die (vor allem auf das Gleichgewicht bezogenen) Fähigkeiten von Spot selbst bewundern:

Boston Dynamics gilt als eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Robotik. Dieses Potenzial erkannte auch der Internet-Riese Google, der Boston Dynamics 2013 aufkaufte. Bereits 2010 erreigte Boston Dynamics Aufsehen mit dem BigDog, einem elektronischen Hund, der mit Lasten beladen mit über 8 km/h durch den Wald joggen konnte.

Mehr zum Thema
pixel