Pornburger Hamburger Burger Foodwatch
Bambi - wenn Name und Zutaten eine perfekte Symbiose eingehen.
 

Mahlzeit – Pornburger

Wenn Essen die Erotik des Alters ist, müssen diese Burger als Hardcore-Pornos verstanden werden. Willkommen bei Pornburger.

20.03.2014 Online Redaktion

Kochsendungen verfolgen das gleiche Prinzip wie Pornofilme. Die Idee ist nicht neu. Bei beiden Angeboten geht es darum etwas verschönt darzustellen, was der Konsument, wenn überhaupt, in deutlich verkürzter Form genießt. Statt Ente mit Orangensoße gibt es Tiefkühlpizza, statt 69 gibt es… na, lassen wir das.

Wird das Gesehene doch einmal in den eigenen vier Wänden probiert, geht oft was schief. In beiden Fällen – Kochsendungen und Pornofilme – stellt sich die eigentliche Befriedigung durch das Zusehen ein. Soweit die Theorie.

Pornburger Hamburger Burger Foodwatch

Danke fürs Mitmachen, aber der Gewinner steht fest.

Pornburger – der Mensch lebt nicht von Benzin allein

Das als Konsens vorausgesetzt nähern wir uns der Seite www.pornburger.me – mit der Gründung dieses Foodblogs können dann auch alle anderen ihre Arbeit einstellen, das Ziel ist erreicht. Danke, war nett gemeint, mitmachen ist alles.

Da kommt dann sowas raus wie Cheddar-Buttermilch-Brötchen, Tartar mit Chips oder gebratene Makkaroni statt Brötchen. Pornburger heißt das Projekt, Befriedigung ist das Ziel. Vegetarier und Kalorienzähler gehören eher nicht zur angepeilten Leserschaft.

Mehr zum Thema
pixel