PS4
Playstation 4
 

Playstation 4: Gummi geben auch offline

Sony hat sich mit der Bekanntgabe von Details zur Playstation 4 ordentlich Zeit gelassen. Die haben es dafür aber in sich.

11.06.2013 Online Redaktion

Sony vs. Microsoft: PS4 holt auf

Im Rahmen der Spielemesse E3 in Los Angeles kündigte Sony gestern Abend an, die Playstation 4 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2013 um 399 Euro auf den Markt zu bringen. Im Preiskampf mit Microsofts Xbox One, die ab November um 499 Euro erhältlich sein soll, liegt die PS4 damit vorne.

Nicht nur über den Preisvorteil hofft Sony, sich die Gunst der Konsolen-Fans sichern zu können: Während für einen verlässlichen Online-Betrieb der Xbox One eine ständige Internetverbindung (zumindest einmal alle 24 Stunden) erforderlich ist, sollen Playstation-Titel auch weiterhin ohne Online-Authentifizierung problemlos offline spielbar sein. Auch Maßnahmen, wie sie Microsoft gegen den „grauen Markt“ für Gebrauchtspiele ergreifen will, sind bei der Playstation 4 kein Thema: Sie werde ohne Beschränkungen auch gebrauchte Spiele spielen, betont John Tretton, Amerika-Chef von Sony Computer Entertainment. Die Xbox One hingegen soll über die Online-Verbindung automatisch erkennen, ob es sich um ein neu gekauftes oder ein gebrauchtes Spiel handelt, und es den Spieleherstellern gegebenenfalls ermöglichen, die Nutzung gebrauchter Software zu unterbinden.

Playstation 4 wird günstiger als Xbox One – Online-Gaming aber kostenpflichtig

In mindestens einem entscheidenden Punkt zieht Sony aber mit Microsoft gleich: War Online-Gaming im Playstation-Network bis dato noch kostenlos, werden Spieler mit der Playstation 4 für das Online-Spielen von Multiplayer-Titeln zur Kasse gebeten. Bei Microsoft war das bereits bei der vorigen Konsolengeneration der Fall. Sonys kostenpflichtiger Zusatzdienst Playstation Plus wird darüber hinaus aber auch mit einem kostenlosen Spiel pro Monat sowie exklusive Download-Inhalten aufwarten.

Nachdem Sony bei der offiziellen Vorstellung im Februar lediglich das Gamepad der Playstation 4 zeigte, wurde auf der E3 nun – endlich – auch das Design der neuen Konsole vorgestellt. Ähnlich der bereits im Mai präsentierten Xbox One präsentiert sich die Playstation 4 schlicht, kantig und in zwei verschiedenen Schwarzschattierungen. Neben Konsole und Controller gibt’s auch eine Kamera im Gesamtpaket.

PS4

Playstation 4

Während Microsoft mit Exklusiv-Titeln für die Xbox One punkten will, hat sich bei den Eigenentwicklungen bei Sony seit Februar nur wenig getan. Von den exklusiven Spieletiteln für die Playstation 4 sollen drei gleichzeitg mit der Konsole auf den Markt kommen: „Knack“, ein Action-Adventure im Comic-Stil,  der sechste Teil der Killzone-Serie „Shadow Fall“, sowie das Rennspiel DriveClub.

Für die Entwicklung des letzteren zeichnen die Evolution Studios verantwortlich. Die Macher aller möglichen Motorstorm- und WRC-Titel wollen dabei nicht etwa auf Realismus, sondern auf Fahrspaß setzen und versprechen „Spaß in den besten Autos der Welt, auf den schnellsten Straßen der Welt.“ Darüber hinaus soll das Spiel – passend zum Launch einer neuen Konsole – die grafischen Standards hinaufschrauben.

Gameplay-technisch soll DriveClub die soziale Komponente in den Vordergrund stellen – wie auch immer man sich das bei einem Rennspiel im Detail vorstellen kann. Weitere Details stehen noch aus – dafür wurde im Rahmen der Sony-Pressekonferenz ein neuer Trailer für das PS4-exklusive Rennspiel präsentiert, der einen guten Anstoß liefert, sich als Licht-Schatten-Texturen-Fetischist schon jetzt Gedanken darüber zu machen, welche der neuen Konsolen man sich am Besten zu Weihnachten wünscht.

 

pixel