1/4
 

Playmobil Porsche 911 Targa 4S

Die beste Auto-Neuvorstellung der Woche kommt von Playmobil: Der Mini-Porsche 911 Targa 4S.

11.01.2017 Online Redaktion

Endlich kann jeder einen Porsche 911 besitzen. Wirklich jeder. Auch diejenigen, die zu faul sind, die 2.704 Teile des LEGO-Bausatzes zu einem Porsche 911 GT3 RS zusammenzusetzen. Das ist beim Playmobil Porsche 911 Targa 4S nämlich nicht nötig: Man muss (fast) nichts weiter tun als die Verpackung aufzureißen.

© Bild: Playmobil

Aktivierung in Minuten

Na gut, zugegeben: Ganz ist es mit Auspacken auch beim Playmobil-911 noch nicht getan. Zuerst müssen noch die Räder montiert, die Außenspiegel angesteckt und der Kühlergrill aufgeklebt werden. Wenn man will, dass die Scheinwerfer und das Armaturenbrett leuchten, muss man auch noch drei 1,5-V-Micro-Batterien einsetzen und den Ein-Aus-Schalter betätigen. Dann kann man seine Porsche-Eigentümerschaft endlich uneingeschränkt genießen.

© Bild: Playmobil

Fahrvergnügen für 2 große und 2 kleine Playmobil-Männchen

Das Mitteldach des Playmobil-Porsches kann herausgenommen und verstaut werden. Vorne können zwei ausgewachsene Figuren sitzen, hinten ist noch Platz für zwei Kinderfiguren. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Auto auch ein Mechaniker und ein Verkäufer samt Verkaufsraum. Letzteren muss man aber auch erst zusammenbauen. Muss man aber auch nicht – immerhin hat man ja schon einen Porsche und muss ihn nicht erst kaufen.

© Bild: Playmobil

Playmobil Porsche 911 Targa 4S für 42,99 Euro

Der Playmobil Porsche 911 Targa 4S samt Zubehör ist ab sofort für 42,99 Euro erhältlich.

Mehr zum Thema
pixel