© Bild: Britta Pedersen / EPA / picturedesk.com
Google will die Nutzung eigener Dienste im offenen Android nicht verpflichtend machen.
 

MWC 2014: Google will offenes Android nicht einschränken

Google will den Einsatz seines offenen Betriebssystems Android nicht einschränken, auch wenn diverse Hersteller dabei auf Google-Dienste verzichten. „Man kann Android auch ohne Google nutzen. Und wir haben nicht vor, daran etwas zu ändern“, bekräftigte der zuständige Manager Sundar Pichai am Mittwoch auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Google setze darauf, dass Menschen nicht auf Dienste des Konzerns verzichten… Artikel ansehen

26.02.2014 APA

Google will den Einsatz seines offenen Betriebssystems Android nicht einschränken, auch wenn diverse Hersteller dabei auf Google-Dienste verzichten. „Man kann Android auch ohne Google nutzen. Und wir haben nicht vor, daran etwas zu ändern“, bekräftigte der zuständige Manager Sundar Pichai am Mittwoch auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Google setze darauf, dass Menschen nicht auf Dienste des Konzerns verzichten wollen: „Nach unserer Einschätzung möchten die Menschen Google-Services wie E-Mail, Suche oder Karten nutzen“, betonte er. „Wir wollen gewinnen, indem wir die besten Produkte anbieten.“

Nokia stellte Android-Smartphone ohne Google-Dienste vor

Zuletzt hatte Nokia am Montag günstige Smartphones vorgestellt, die auf Basis der offenen Variante von Android laufen und ohne Google-Dienste für Karten, E-Mail oder Apps auskommen. Stattdessen sind entsprechende Angebote von Nokia und dem Google-Erzrivalen Microsoft eingebunden.

Mehr zum Thema
pixel