Mit der Zeit gehen

22 Millionen verkaufte Paare lügen nicht, der Adidas Stan Smith ist ein Erfolgsmodell und hat sich den Platz im Guinness Buch der Rekorde verdient.

21.05.2016 Online Redaktion

Die Geschichte des Adidas Stan Smith geht zurück bis in die 1960er. Nach dem amerikanischen Tennisspieler Stan Smith benannt und ursprünglich als Tennisschuh entworfen, schaffte er mit der Ummünzung zum Freizeitschuh mit 22 Millionen verkauften Paaren 1988 den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde und wird seit jeher auf Elektrofeten, in Evanescence-Musikvideos oder an Mittvierzigern, die sich vehement als jung geblieben bezeichnen, vorgefunden – der Stan Smith diskriminiert nicht. Jetzt aktualisiert das kleine, aber feine Detail der Korksohle in der Sonderedition Luxe einen ohnehin zeitlosen Klassiker. Mit 100 Euro ist man dabei.

Mehr zum Thema
pixel