brando2
 

Marlon Brandos Harley wird versteigert

Die Harley Davidson FLH Electra-Glide des 2004 verstorbenen Hollywood-Stars soll zwischen 200.000 und 400.000 Dollar einbringen.

15.06.2015 Online Redaktion

Schon wieder ein neues Fahrzeug in der Kategorie „wird zwar versteigert, werden wir aber trotzdem nie besitzen“: Marlon Brandos Harley Davidson. Der Hollywood-Star erstand die FLH Electra-Glide im Jahr 1970 und war lange Zeit seine treue Begleiterin.

brando
© Bild: http://www.julienslive.com/

Brando und seine Harley

„Es macht mit immer noch große Freude, im Dunklen munter zu sein – in den Stunden vor dem Morgengrauen, wenn alle anderen schlafen. So bin ich, seit ich das erste Mal nach New York gezogen bin. In dieser Zeit kann ich am besten Nachdenken und Schreiben. Während dieser frühen Jahre in New York bin ich oft mitten in der Nacht auf mein Motorrad gestiegen – und irgendwo hin gefahren. Es gab damals nicht viel Kriminalität in der Stadt, und wenn man ein Motorrad besessen hat, konnte man es vor dem Apartment stehen lassen und in der Früh war es immer noch da. Es war wunderbar, in Sommernächten um 1, 2 oder 3 Uhr morgens durch die Stadt zur cruisen, nur mit Jeans und T-Shirt bekleidet und mit einem Mädchen auf dem Sitz hinter mir. Wenn zu Beginn der Fahrt noch kein Mädchen dabei war, fand ich währenddessen eines“, zitiert das Auktionshaus Julien’s Live den Schauspieler.

200.000 – 400.000 Dollar erwartet

Die Harley wird mit 13.859 Meilen (22.300 Kilometern) am Tacho versteigert. Der Startpreis für das geschichtsträchtige Motorrad liegt bei 100.000 Dollar, mit 200.000 bis 400.000 Verkaufspreis wird gerechnet. Wer mag, kann bis zum 26. Juni auch online mitsteigern.

Mehr zum Thema
pixel