LightMode: Helm mit Highlights

Mit den LightMode-Sets kann man seinen Helm nach Belieben zum Leuchten bringen – und das verbessert nicht nur den Look, sondern auch die Sichtbarkeit.

06.11.2016 Online Redaktion

Mit LightMode sieht jeder Motorradfahrer so aus, als wäre er direkt dem Film „Tron“ entsprungen: Die Sets beinhalten elektrolumineszente Kabel und Klebestreifen sowie alles was man braucht, um diese auf einem Motorradhelm zu befestigen und zum Leuchten zu bringen. So kann jeder seinen Helm nach belieben verzieren und dekorieren.

Maximal individuell

Die LightMode-Sets gibt es in verschiedenen Varianten, die Leuchtmittel sind in zahlreichen Farben erhältlich. Wem ein bisschen Licht nicht genügt, der kann auch gleich zwei Sets auf seinen Helm packen. Und für den kompletten optischen Overload empfehlen wir dazu das Tron-Motorrad.

d7e7a445df7469f6f71a4061679c8f1d_original

Sehen und gesehen werden

Abgesehen davon, dass er ziemlich extravagant aussieht, hat ein derart zum Strahlen gebrachter Helm natürlich auch einen praktischen Nutzen: Dadurch, dass er quasi mit einer Leuchtreklame am Kopf durch die Gegend fährt, wird auch die Sichtbarkeit des Bikers erhöht.

lightmode3

Wasserdicht & wiederaufladbar

Das System ist wasserdicht, der Helm kann also auch bei Regen getragen werden. Der Controller, von dem die Leuchtkabel ihren Saft beziehen, kann mit einem USB-Kabel aufgeladen werden.

lightmode2

Helm-Highlights auf Kickstarter

Die LightMode-Sets „Proton S“ und „Electron S“ sind derzeit für 169 kanadische Dollar (ca. 113 Euro) je Stück auf Kickstarter erhältlich. Die Auslieferung der über die Crowdfunding-Plattform bestellten Sets soll im Mai 2017 erfolgen. Der Einzelhandelspreis wird etwa 15 Prozent höher liegen.

Mehr zum Thema
pixel