Dieses Konstrukt macht seinen Träger zum motorischen Außenseiter.
Dieses Konstrukt macht seinen Träger zum motorischen Außenseiter.
 

Langsames Internet im echten Leben

Der schwedische Internet-Anbieter ume.net überträgt die Behinderung, die ungeduldige Nutzer durch langsames Internet erfahren, ins richtige Leben.

28.05.2014 Online Redaktion

Als wüsste nicht eh schon jeder, wie nervig eine langsame Internetverbindung ist, reibt es einem der schwedische Internet-Anbieter ume.net noch mit einem Video unter die Nase. ume.net überträgt die Behinderung, die ungeduldige Nutzer durch langsames Internet erfahren müssen – beispielsweise bei laggenden Online-Games, bei denen man unkoordiniert herumwandelt und -schießt, während Freunde von Feine schon längst irgendwas anderes machen – ins richtige Leben. Das machen sie natürlich nicht zum Spaß, sondern weil sie Ihre Dienstleistung an den Mann bzw. die Frau bringen wollen – ganz nach dem Motto: „Du würdest einen solchen Lag offline nicht akzeptieren. Warum solltest du es online tun“?

3 Sekunden Delay reichen für komplette Unfähigkeit

Dazu bedienen sich die Video-Macher einer Oculus Rift Virtual Reality-Brille, einer Webcam und einem Raspberry Pi. Diese Gerätschaft zeigt der Trägerin oder dem Träger seine/ihre Umgebung im „normalen“ Modus mit einer Drittel-Sekunde Verzögerung, in einem zweiten Schritt wird der Delay für den ultimativen Nervenaufrieb auf ganze 3 Sekunden hinaufgeschraubt. Dann bringen die lustigen Schweden vier Freiwillige in Situationen, die zumindest ein Mindestmaß an Koordinationsfähigkeit in Echtzeit erfordert, und beobachten sie beim kläglichen Scheitern. Das Video wird zwar vielleicht keine normalen Internet-Nutzer dazu bringen, sich Breitband-Internet mit 1000 Mbit/s anzuschaffen (wie ume.net es anbietet), aber das Ganze sieht so nervtötend aus, dass man ruhig einmal einen Blick riskieren kann. Und sei es nur, weil es eine Virtual Reality Brille, die auszuprobieren die meisten Computerspiel-affinen kaum mehr erwarten können, in ungewöhnlicher Aktion zeigt.

Mehr zum Thema
pixel