© Bild: UPC
Gerald Schwanzer, Bereichsleiter Marketing & Sales bei UPC Austria: "Die Zukunft des Fernsehens ist digital und in High Definition."
 

Keine analoge Zukunft bei UPC

Der Kabelnetzbetreiber UPC dreht schrittweise die analogen TV-Sender ab – beginnend Ende April

18.04.2014 APA

Die „Zukunft des Fernsehens“ ist für UPC „digital und in High Definition“ – deshalb wird der Kabelnetzbetreiber das analoge Kabelfernsehen abschalten. Die „größte Netzumstellung in seiner Unternehmensgeschichte“ will UPC schrittweise gestalten – begonnen wird mit der Reduktion des analogen Angebotes bereits Ende April.

Reduktion um vorerst 6-8 Sender

Wer noch analog fernsieht, wird vorerst auf 6 bis 8 Sender verzichten müssen. UPCs Analog TV-Kunden sollen zeitgerecht per Brief und Laufschrift über die Änderungen informiert werden. Gleichzeitig kommt es zur Verschiebung von drei analogen Kanälen. Für UPC Kunden, die bereits ausschließlich digitales Fernsehen von UPC nutzen, ändert sich nichts. Im Analog ausgestrahlte TV-Kanäle sind weiterhin digital und unverschlüsselt verfügbar.

Änderungen im Detail:

29. April 2014: Wiener Neustadt, Baden

Einstellung analoger Verbreitung von: RAI Uno, Euronews, TV 5 Monde, arte, TRT International, SWR/BW, CNN, Sport 1

Neue Sendeplätze erhalten: ORF Sport+ (bisher TV 5 Monde), Servus TV (bisher Rai Uno) , WN TV (bisher Euronews)

13. Mai 2014: Wien I

Bezirke: 3., 4., 5., 10., 11. und Teile 6., 12. und 23. westliche Gebiete wie Purkersdorf, Gablitz oder Mauerbach

Einstellung analoger Verbreitung von: RAI Uno, Euronews, TV 5 Monde, arte, TRT International, SWR/BW, CNN, Sport 1

Neue Sendeplätze erhalten: ORF Sport+ (bisher TV 5 Monde), Servus TV (bisher Rai Uno) , W24 (bisher Euronews)

20. Mai 2014: Wien II

Restliche Bezirke und Bezirksteile

Einstellung analoger Verbreitung von: RAI Uno, Euronews, TV 5 Monde, arte, TRT International, SWR/BW, CNN, Sport 1

Neue Sendeplätze erhalten: ORF Sport+ (bisher TV 5 Monde), Servus TV (bisher Rai Uno) , W24 (bisher Euronews)

3. Juni 2014: Oberösterreich

Einstellung analoger Verbreitung von: SWR/BW, Sport 1, MDR, arte, Eurosport, 3sat

Einen neuen Sendeplatz erhält: K-TV (bisher 3sat)

Mehr zum Thema
pixel