1/2
 

Hilfe: Wir brauchen Tipps für das Verreisen mit Kindern

Manchmal sieht man ein Problem auf sich zurollen und wird erschlagen. Diesmal nicht. Wir brauchen eure Tipps für das Verreisen mit Kindern.

07.05.2015 Online Redaktion

An was muss man denken, wenn man mit Kindern verreist? Was darf man nicht vergessen? Was kann man sich gleich abschminken? Wie sieht es mit der Zeiteinteilung aus?

Tipps für das Verreisen mit Kindern

Fragen über Fragen und wir sind überfragt und brauchen eure Hilfe. Welche Ratschläge habt ihr, liebe Eltern, für das Verreisen mit einem oder mehreren Kindern im Auto? Bitte schreibt sie in den Kommentarbereich. Nicht nur wir brauchen Sie, wir sammeln die Vorschläge auch für einen Beitrag. Ihr helft also auch der Welt im allgemeinen.

Renault 4CV , Kinder im Kofferraum
© Bild: Archiv

Ein paar Dinge sind uns klar. Niemals, niemals, wirklich niemals, darf man die Lieblings-Musik oder das Lieblingsspielzeug des Nachwuchses vergessen. Nichts bringt Eltern schneller an den Rand zur Kapitulation als ein Kind, das seinen Plüschhund vermisst oder nicht verstehen kann, warum nicht der Soundtrack zu Frozen gespielt wird. Klar soweit.

Geschenke, Windeln und Musik

Von den eigenen Eltern habe ich auch einen Trick gelernt: jede Stunde eine Kleinigkeit herschenken. Nichts besonderes, teures. Eine Acht-Stunden-Fahrt soll kein Chanukka-Fest werden, aber eben etwas, das die Zeit vertreibt. Sechs Buntstifte und ein großes Blatt Papier zum Beispiel. Oder ein Überraschungsei. Nach dem dritten Geschenk haben die Liebsten dieses Spiel ohnehin vergessen.

Renault 4CV , Kind am Steuer
© Bild: Archiv

Bei kleineren Kindern sind die Grundregeln auch klar. Viele, viele Windeln und Brei, jede Menge Feuchttücher… einfach alles, was man sonst so mitzunehmen hat, nur eben hoch zwei. Außerdem wäre es wichtig, dass Mama oder Papa auf der Rücksitzbank noch Platz nehmen kann. Hat man zwei Kinder ist das schon nicht mehr selbstverständlich.

Ratschläge sind gefragt

Wir wollen wissen: Was sind eure Tipps und Tricks für das Verreisen mit Kindern im Auto? Dauert die Fahrt länger? Und wenn ja: wie viel Zeit mehr muss eingeplant werden?

Mehr zum Thema
  • Querverkehr

    Unbedingt MP3-Player damit sich die Kids ihre Lieblings Hörspiele und Lieder mit Kopfhörer anhören können. Wer sich schon einmal fünf Stunden lang, ein und dieselbe Kinderlieder CD anhören durfte, weiß was ich meine.

pixel