20100723_PD1795.HR
 

HBO als Netflix-Konkurrent

Mit einem neuen Angebot des amerikanischen Senders können Erfolgsserien wie Game Of Thrones künftig ganz legal gestreamt werden.

16.10.2014 Online Redaktion

Einem Medienbericht zufolge will HBO ab 2015 einen eigenen Streaming-Dienst anbieten. Zu einer Zeit, wo die Menschen ihre Fernsehinhalte vermehrt im Internet konsumieren (oder herunterladen), möchte der Sender es möglich machen, Erfolgs-Serien wie Game Of Thrones, True Detective oder Girls legal zu sehen, ohne für einen Kabelanschluss zu bezahlen. Das Ziel sei es, die 10 Millionen „Nur Breitband“-Haushalte in den USA zu bedienen, so HBO-Chef Richard Plepler. Bisher kann der HBO-Streaming Dienst HBO Go nur von Kunden genutzt werden, die bereits für den Sender im Rahmen eines Kabelanschlusses bezahlen.

HBO als Netflix-Konkurrenz

Mit dem neuen Angebot wird HBO zu einer ernsthaften Konkurrenz für den von kurzem in Österreich gestarteten Streaming-Dienst Netflix. Immerhin kann HBO mit erfolgreicheren Eigenproduktionen aufwerten, als Netflix es kann. Netflix-Chef Ted Sarandos hat die von HBO ausgehende Gefahr im eigenen Geschäftsfeld offenbar schon kommen sehen: „Unser Ziel ist es, schneller HBO zu werden, als HBO wir werden kann.“

Preise sollen vor Weihnachten folgen

Über die Preise für den HBO-Streaming-Dienst ist noch nichts bekannt. Es wird aber davon ausgegangen, dass diese bin zum Weihnachtsgeschäft folgen werden.

 

 

Mehr zum Thema
pixel