Gran Turismo am Nürburgring

In dieser kurzen Doku zum 24 Stunden-Rennen am Nürburgring sitzt Gran Turismo-Chefentwickler Kazunori Yamauchi hinterm Steuer eines echten Autos – und ermöglicht uns einen Blick hinter die Kulissen des legendären Motorsport-Events.

30.08.2016 Online Redaktion

Gran Turismo ist seit bald 20 Jahren eine der beliebtesten Rennspiel-Serien. Das könnte damit zu tun haben, dass Chefentwickler Kazunori Yamauchi alles andere als ein Sesselhocker ist: „Man kann die Realität nicht kennen, wenn man sie nicht selbst erlebt hat“, so der Japaner. Für eine möglichst authentische Übersetzung dieser Realität in seine Spiele entschloss sich der 49-jährige, mit dem heiligen Gral des Rennsports auf Tuchfühlung zu gehen – und nahm am diesjährigen 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil.

Hinter dem Steuer eines Walkenhorst Motorsport BMW M6 GT3 erlebte Kazunori die Tücken und Freuden der „Grünen Hölle“ am eigenen Leib. Eine knapp 20-minütige Dokumentation zeigt seinen Weg von den Vorbereitungen bis hin zum großen Tag, und ermöglicht einen ungeschönten Blick hinter die Kulissen des legendären Rennens auf der legendären Strecke.

Grand Turismo Sport erscheint übrigens im November 2016 – selbstverständlich mit einer grafisch aufpolierten Version der Nordschleife im Gepäck.

Mehr zum Thema
pixel