1/3
 

GoBQ Portable Grill: Unterwegs grillen für Fortgeschrittene

Grillen wo immer man will, ohne ein Metallmonster mitschleppen zu müssen: GoBQ Portable Grill. Fleisch to go, quasi.

01.05.2015 Online Redaktion

Weder Football noch Baseball sind die Top-Sportart in den USA, sondern das Grillen vor dem Match. Das so genannte Tailgating. Eric Goeken, der Erfinder des GoBQ Portable Grill wollte genau das tun. Das Problem ist, dass sich der Name von der Heckklappe des Autos ableitet. Tailgating bedeutet also nicht anderes, als aus dem Kofferraum raus oder von der Pick-up-Ladefläche herunter eine Party zu feiern. Mit einem BBQ. Goeken war aber pleite und hatte kein Auto. Ein Grill lässt sich ohne Auto aber nur schwer transportieren.

Tailgating in Sebring.
© Bild: Christiian Seidel

Das war vor zwölf Jahren. Heute ist Goeken zwar immer noch pleite und hat nach wie vor kein Auto, dafür hat er aber einen faltbaren und leichten Grill entwickelt. Den GoBQ Portable Grill. Der kommt um 135 Dollar und lässt sich so zusammen falten, dass er sich an einem Tragegurt schnell über die Schulter werfen lässt – der Grill wiegt gerade einmal 3,5 Kilogramm. Die Kohle muss freilich immer noch mitgeschleppt werden.

Tailgating ohne Auto

_GoBQ-Portable-Grill-01
© Bild: GoBQ

GoBQ-Portable-Grill-02
© Bild: GoBQ

Mehr zum Thema
pixel