© Bild: theverge.com
© Bild: theverge.com
 

Erstes Foto von Samsungs VR-Brille

Die „GEAR VR“, quasi ein Smartphone-Gestell, soll am 3. September gemeinsam mit dem Galaxy Note 4 präsentiert werden.

14.08.2014 Online Redaktion

Seit einigen Wochen wird spekuliert, dass auch Samsung mit einer eigenen Brille auf den Virtual Reality-Zug aufspringen könnte. Im Rahmen der IFA in Berlin wird Samsung am 3. September das Galaxy Note 4 präsentieren – eine gute Gelegenheit, gleich auch die Pläne für die „GEAR VR“-Brille öffentlich zu machen. Das bestätigt nun auch The Verge und zeigt auch das erste Foto der „GEAR VR“.

© Bild: theverge.com

© Bild: theverge.com

„GEAR VR“ soll Smartphone-Display nutzen

Diese soll den Codenamen „Project Moonlight“ tragen und aufgrund der reduzierten Technik Google’s „Project Cardboard“ ähneln, das das Display eines auf die Brille montierten Smartphones zur Darstellung der virtuellen Welt nutzt – im Gegensatz zu anderen VR-Projekten wie beispielsweise Sonys Project Morpheus, Oculus‘ bzw. Facebooks Oculus Rift oder Headsets bis dato unbekannter Start-Ups wie die ANTVR. Auch die Berechnung der Virtual Reality soll bei Samsungs VR-Brille vom montierten Smartphone übernommen werden. Auf dem von The Verge veröffentlichten Foto ist das ein Samsung Galaxy S5, man könne dem Bericht zufolge aber davon ausgehen, dass die „GEAR VR“ auch mit dem Galaxy Note 4 kompatibel sein werde, das ja zeitgleich mit der Brille auf der IFA präsentiert werden soll.

Samsung-Event am 3. September im Livestream

Gerüchten zufolge soll VR-Pionier Oculus an der Entwicklung von Samsungs Virtual Reality-Headset mitgearbeitet haben. Wer es genau wissen will, kann das „Unpacked“-Event des Smartphone-Pioniers auch per Livestream verfolgen.

pixel