DJ Koze Amygdala Marylin Whirlwind Wien Felberstraße Elektroclub Club Party Tecno Techno
Ja, genau. Das ist Stefan Kozalla.
 

Ich wünsche mir ein Fest

Stefan Kozalla nennt sich DJ Koze, hat heuer sein drittes Album aufgelegt und sollte ganz dringend mal bei der ÖBB auflegen.

21.10.2013 Online Redaktion

Tun Sie nicht so schüchtern, Sie wissen wo die Felberstraße ist. Die zieht sich in Wien vom Westbahnhof weg stadtauswärts. Berühmt geworden ist sie als Wiener Straßenstrich – bis Anwohner dem – Vorsicht Wortspiel – buntem Treiben ein Ende bereiteten. Unterhalb der Felberstraße, also neben den letzten Ausläufern des Westbahnhof-Schienenwerks, liegen alte Lagerhallen, die angeblich der ÖBB gehören. Verdreckt, verlottert, etwas ab vom Schuss. Kurzum: einfach malerisch.

DJ Koze Amygdala Marylin Whirlwind Wien Felberstraße Elektroclub Club Party Tecno Techno

DJ Koze – Amygdala

Hier, und nur hier, sollte demnächst ein ordentlicher Elektro-Club stattfinden. Kein Elektroclub mit absurd hohem Eintritt. Keiner, der Gletschertoiletten erfordert (ganzjährig Schnee, wieder so ein Wortspiel). Das alles gibt es in Wien ja schon. Sondern einen coolen, billigen Elektro-Club im „verlassenes-Industriegebiet-Stil“. Der Club muss auch nur einmal im Jahr stattfinden, ich will nicht maßlos erscheinen.

Auflegen muss selbstverständlich Stefan Kozalla  aka. DJ Koze. Um die Gletschertoiletten mit 15 Euro Eintritt zu beschallen darf gerne Paul Kalkbrenner gebucht werden, ich wünsche mir mit DJ Koze den Bob Dylan der Szene.

Im Frühling brachte er ohnehin ein neues Album auf den Markt – Amygdala. Schauen Sie beim Cover etwas genauer hin. Der Herr, der irgendwie eine Mischung aus Soldat und Rennfahrer darstellen soll, während er auf einem Rentier in der rosa Prärie steht… das ist DJ Koze.

Das Album ist reich an Überraschungen. Wer unterfordert mitschunkeln möchte, soll sich Sven Väth in die Ohren stellen. Bei DJ Koze kommen sogar Hildegard Knef und Marvin Gaye vor das Mikrofon. Auch lebende Künstler wurden gewonnen. Dirk von Lowtzow (Tocotronic) und Dan Snaith (Caribou). Den Song mit dem schönsten Titel („Nices Wölkchen“) steuert Sascha Ring bei, den manch einer vielleicht als „Apparat“ kennt.

DJ Koze Amygdala Marylin Whirlwind Wien Felberstraße Elektroclub Club Party Tecno Techno

Unser Anspieltipp ist Marylin Whirlwind.

Unser Anspieltipp ist aber Marilyn Whirlwind. Es ist Montag, da braucht es etwas, das einen nach vorne trägt. Etwas peitscht, an der richtigen Stelle überrascht und sich im Ohr einnistet. Dort wartet er dann, bis die Arbeit etwas öde geworden ist und groovt und beatet sich dann wieder nach vorne. Ganz frech.

DJ Koze – Marilyn Whirlwind:

Mehr zum Thema
pixel