Dieser Motorrad-Roboter will besser fahren als Valentino Rossi

Auf der Tokyo Motor Show präsentierte Yamaha einen Roboter, der selbständig unmodifizierte Motorräder fahren kann – und das bald besser können soll als neunfach-Weltmeister Valentino Rossi.

30.10.2015 Online Redaktion

Valentino „The Doctor“ Rossi ist einer der besten Motorradfahrer der Welt. Noch. Denn nun bekam der Italiener eine einschüchternde Botschaft: Ein blauer Roboter mit einer gruselig-kindlichen Computerstimme kündigte an, bald besser Motorrad zu fahren als der neunfache Weltmeister.

motobot yamaha
© Bild: Yamaha

„MotoBot“ will Valentino Rossi übertreffen

Was klingt wie der Plot eines Halloween-Science Fiction- oder Steven Spielberg-Films ist in Wahrheit die Realität von der Tokyo Motor Show 2015. Dort präsentierte Yamaha seinen humanoiden Roboter namens „MotoBot“, dessen Ziel darin besteht, besser Motorrad zu fahren als die besten Menschen. „MotoBot“ soll in der Lage sein, alle Motorräder „vom Standpunkt eines menschlichen Fahrers aus“ zu fahren – also ohne dass Modifikationen am Motorrad vorgenommen werden müssen. Noch ist „MotoBot“ dabei nicht herausragend schnell – in Zukunft soll der Roboter aber mit von Valentino Rossi aufgestellten Rundenzeiten konkurrieren können, so Yamaha. Oder, in den Horror-Kinderstimmen-Worten von „MotoBot“ selbst:

„Ich verbessere meine Fähigkeiten jeden Tag, aber ich bin nicht sicher, dass ich das fünfjährige Du schlagen könnte. Vielleicht kann ich mit dir mithalten, wenn ich alles über dich lerne. Schau, ich kann schon so gut fahren. Ich bin nicht menschlich, aber es muss etwas geben, das nur ich kann. Ich bin MotoBot. Ich wurde erschaffen, um dich zu übertreffen.“

Große Pläne für die Zukunft

Es ist schon beeindruckend genug, dass der Roboter in der Lage ist, völlig selbständig auf einem unmodifizierten Motorrad zu fahren. In Zukunft will Yamaha aber noch einige Schritte weiter gehen: „MotoBot“ soll mit zusätzlichen Sensoren und verbesserter künstlicher Intelligenz ausgestattet werden, um selbständig Entscheidungen zu treffen, die seine Performance auf der Rennstrecke verbessern. Auch die Steuerung von Jetskis und Schneemobilen soll der Roboter noch erlernen.

Mehr zum Thema
pixel