straton
 

Die Uhr für Auto-Fans

Die „Straton“-Uhr wurde vom Veglia Borletti-Drehzahlmesser einer 1977er Alfa Romeo Alfetta GT inspiriert.

14.09.2015 Online Redaktion

Der Schweizer Kyle Schut hat 2 Leidenschaften: Autos, im Speziellen seine 1977er Alfa Romeo Alfetta GT, und Uhren. Als er eines Tages auf den Veglia Borletti-Drehzahlmesser in seiner Alfetta sah, kam ihm eine Idee: Warum nicht beides miteinander verbinden?

b879d39a95f1306e50ba4784bf4a4cfb_original
© Bild: Straton Watches

Eine Uhr, inspiriert vom Veglia Borletti-Drehzahlmesser

Inspiriert von seinem Auto entwickelte Schut eine Uhr, deren Ziffernblatt eine Hommage an den Veglia Borletti-Drehzahlmesser ist. Wie sein Vorbild leuchtet auch das Ziffernblatt im Dunklen grün. Die Uhr trägt den Namen „Straton“, ihr Uhrwerk stammt von Seiko.

62ff87506020fac84dc25a931dc2e3f0_original
© Bild: Straton Watches

Racing Stripe-Uhrbänder

Die Uhr besteht aus rostfreiem Stahl und ist in Schwarz, Blau, Orange, Grau und Weiß erhältlich. Standardmäßig sind die verschiedenen Versionen mit einfärbigen Uhrbändern ausgestattet. Für einen noch cooleren Look bietet „Straton“ aber auch NATO-Bänder mit Racing Stripe-Design an.

74c2f9207653c1ba7ecd722b4c9d22ce_original

Straton Watch-Packages für 325 Euro vorbestellbar

Die „Straton“-Watches wurden über eine Kickstarter-Kampagne bereits erfolgreich finanziert. Jetzt sind die Uhren nur noch auf der Homepage vorbestellbar. Ein Standard-Paket beinhaltet eine Uhr, ein einfärbiges Uhrband, beide NATO-Racing Stripe-Bänder sowie ein Etui und kostet 369 US-Dollar (ca. 325 Euro). Die Auslieferung erfolgt im Dezember 2015.

54f11539df1e77be8775410b27596bd8_original

Mehr zum Thema
pixel