"My name is music" ist weder Porno noch Rock oder Roll. Höchsten "`n".
"My name is music" ist weder Porno noch Rock oder Roll. Höchsten "`n".
 

Als die Ziege noch sang

Devendra Banharts aktuelles Album könnten wir vorstellen. Allein, wir wollen nicht und bleiben bei Altbewährtem.

27.05.2013 Online Redaktion

Wir können es uns nicht anders erklären: in den Kellern von Musikredaktionen sitzen Schubladen-Findungskommissionen. Die hören sich einen Song an, jeder anwesende brüllt das erste Wort das ihm einfällt in den Raum und alle Worte zusammen ergeben dann die Musikrichtung.

Aus dem simplen Pop der Band „My name is music“ wird dadurch „Porno Rock ´n Roll“. Obwohl Songs wie „Pop is dead“ oder „Computer Games“ nichts mit Pornographie zu tun haben. Oder mit Rock oder mit Roll. Sie sind vielleicht ein bisschen „´n“ aber das war es auch schon.

Bei Devendra Banhart führte es dazu, dass seine Musik „Freak Folk“ genannt wurde. Als sein neues Album im Radio vorgestellt wurde, musste ich deswegen ins Lenkrad beißen. Wer noch beim Namen hängen geblieben ist: die Eltern haben den Namen „Devendra“ von einem indischen Mystiker.

Überflüssiger Weise klingt er auf seinem aktuellen Album wie eine Ziege. Aber es hat sich dann doch keiner getraut, die Schublade „Goat Folk“ zu kreieren. Sein aktuelles Album „Mala“ wollen wir deswegen auch gar nicht vorstellen. Sondern uns, verärgert wie wir sind, seinem schönsten Lied widmen: „I just feel like a child“. Dort beweist er auch seine tänzerischen Fähigkeiten.

Devendra Banhart – Feel just like a child

 

Mehr zum Thema
  • onemorefromtheroad

    Lieber Redakteur Christian,

    lass dich von My Name Is Music nicht verschaukeln (-; Du hast wohl noch nie eine Liveshow von denen erlebt, oder? Die sind bitter zynisch und lassen genau jene Leute über die Klinge springen, die Musik und all die Schubladen immer noch ernst nehmen.

    • Hallo onemorefortheroad,

      der Beitrag war nicht als Kritik an „My name is music“ gedacht. Allein schon deswegen, weil ich sie tatsächlich noch nie live gesehen habe.

      Die Bondage Fairies, die ich sehr schätze, gehen ja einen ähnlichen Weg.

      Es richtete sich viel mehr gegen FM4 und den Zündfunk von Bayern2, die Weltmeister im Schubladen-Kreieren sind. Es scheint fast so, dass nicht exisiteren darf, was sie nicht in ein umständliches Sprachkorsett zwängen können.

      Beste Grüße,

      Christian Seidel

pixel