dashbot
 

Dashbot: Smarter Assistent fürs Auto

Nicht gerade K.I.T.T., aber trotzdem ziemlich clever: Dashbot kann auf (Sprach-)Befehl SMS schreiben, Musik spielen, navigieren und Fragen beantworten.

30.11.2016 Online Redaktion

Sieht aus wie ein Filmrequisit aus den Achtzigern, ist aber ein cleverer Assistent fürs Auto. Und zwar für jedes Auto: Dashbot verbindet sich via Bluetooth mit dem Smartphone und kann SMS schreiben, Musik abspielen oder Routenanweisungen via Google Maps wiedergeben. Zur Steuerung des blinkenden Bots benötigt man nichts weiter als seine Stimme.

Sprechen statt schauen

Um während des Autofahrens so wenig Ablenkung wie möglich darzustellen, verfügt Dashbot nicht einmal über einen Bildschirm, sondern zeigt – beispielsweise beim Navigieren – mit rot leuchtenden LEDs lediglich spartanische, aber leicht verständliche Symbole. Damit das Smartphone stets in der Tasche bleibt, liest Dashbot Nachrichten vor und kann auch gleich zurückschreiben. Diverse Apps wie Spotify, Soundcloud, Bandcamp oder verschiedene Radio-Anwendungen kann der kleine Helfer ebenfalls steuern. Mit dem Auto wird Dashbot über Bluetooth oder ein AUX-Kabel verbunden. So können Musik, Routenanweisungen und Co. über die Lautsprecher des Autos abgespielt werden.

dashbot-musik
© Bild: Dashbot

Alexa beantwortet eure Fragen

Zudem unterstützt Dashbot Amazons Sprachassistenten Alexa. Ist das gekoppelte Smartphone mit dem Internet verbunden, kann Dashbot im Alexa-Modus alle möglichen und unmöglichen Fragen beantworten. Dashbots Mikrofon wurde speziell für den Einsatz während der Autofahrt konzipiert, sodass die Sprachsteuerung trotz Straßenlärm funktioniert.

Dashbot auf Kickstarter

Dashbot wird derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert. Wer die Kampagne unterstützt, kann sich einen Dashbot für 49 US-Dollar (ca. 46 Euro) sichern. Die Ausliieferung soll im Juli 2017 erfolgen.

Mehr zum Thema
pixel