top gear
v.l.n.r.: Guy Martin, Jodie Kidd, Philip Glanister
 

Das sollen die neuen Top Gear-Hosts werden

Es sind….. Guy Martin, Jodie Kidd und Philip Glenister. Wer? Erklären wir euch hier.

04.05.2015 Online Redaktion

Ihr habt „Top Gear“ in der Überschrift gelesen und trotzdem diesen Artikel angeklickt. Nehmt es uns daher bitte nicht übel, wenn wir euch wie gewohnt erzählen, was wir am Wochenende in der britischen Boulevardpresse aufgeschnappt haben. Also: Angeblich hat die BBC nun endlich ihr neues „Dream-Team“ für die Weiterführung von Top Gear gefunden. Diesmal aber wirklich. Echt jetzt.

Evan & Perkins Out

Chris Evans, der erste „Top-Favorit“, ist bei der neuen angeblichen Wunsch-Besetzung der BBC nicht dabei. Auch Sue Perkins, die die Buchmacher als wahrscheinlichste neue Top Gear-Hostess angesehen haben und die dafür sogar Morddrohungen erhalten hat, ist schon wieder out. Am Wochenende präsentierten der Sunday Express und andere britische Online-Blätter nämlich gleich ein vollständiges potenzielles Moderatoren-Trio: Guy Martin, Jodie Kidd und Philip Glenister sollen die beliebte Auto-Show übernehmen. Eventuell.

Motorrad-Rennfahrer, Model, Schauspieler

Jetzt werdet ihr – zu Recht – fragen: Wer sind Guy Martin, Jodie Kidd und Philip Glenister? Die KandidatInnen im Schnelldurchlauf: Der 33-jährige Guy Martin fährt gerne Motorradrennen, z.B. die berühmt-berüchtigte Isle Of Man Tourist Trophy. Außerdem moderiert er auf dem Privatsender Channel 4 die Sendung „Speed“, bei der er diverse Geschwindigkeitsrekorde zu brechen versucht. Jodie Kidd ist 36, Model, Schauspielerin und Co-Moderatorin der „Classic Car Show“. Auch bei Top Gear war die Britin bereits zu Gast und stellte dabei einen neuen Rekord im Reasonably Priced Car auf. Auch sie war von den Buchmachern einige Zeit lang als eine der Favoritinnen auf einen Job bei der neuen Top Gear-Generation gehandelt worden. Philip Glenister schließlich ist aus der BBC-Serie Life On Mars bekannt, in der er Detective Chief Inspector Gene Hunt verkörpert- Nebenbei moderiert der 53-jährige auch die Auto-Show „For the Love of Cars“, ebenfalls am Channel 4. Alle 3 können also durchaus als Auto-affin bezeichnet werden. Und da die BBC, wie James May unlängst ausplauderte, nach 3 Jahren sowieso eine „neue Generation“ von Moderatoren hätte einsetzen wollen, eignen sich Martin, Kidd und Glenister auch insbesondere deshalb, weil sie den Altersdurchschnitt des Host-Trios von 50,6 auf 40,3 senken würden.

Gerücht kam beim Mittagessen auf

Das neue Gerücht über die angeblichen neuen Moderatoren kam auf, nachdem eine „Quelle“ des Sunday Express Andy Wilman, den ehemaligen Co-Creator von Top Gear, beim Mittagessen mit dem Sänger Jamiroquai belauscht hatte. Obwohl Wilman seinen Job der der BBC kurz nach Jeremy Clarksons unehrenhafter Entlassung ebenfalls hingeschmissen hatte, tratschte er dem Express zufolge beim Lunch über die zukünftige Besetzung der ehemals besten und beliebtesten Auto-Show der Welt.

Ex-Top Gear-Trio gründet wahrscheinlich keine Band

Die BBC2 wolle den Deal „verzweifelt“ abschließen, so der Sunday Express. Ach ja, und Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May überlegen dem südafrikanischen Channel 24 zufolge, eine Band zu gründen. Eventuell. 

Mehr zum Thema
  • Max Power

    Glenister, nicht Glanister :)

    • Tamara Schögl

      Danke :)

pixel