Cyclotron: Dieses futuristische Fahrrad gibt es schon heute

Sieht aus wie eine Designstudie, ist aber schon Realität: Das futuristische Fahrrad „Cyclotron“ soll bereits 2017 die Straßen erobern.

25.07.2016 Online Redaktion

Futuristische Fahrzeugkonzepte gibt es zuhauf. Einzelstücke, die uns den Mund wässrig machen, aber irgendwo ausgestellt und ungenutzt ihr Dasein fristen. Das Cyclotron ist anders. Obwohl das futuristische Fahrrad aussieht wie ein Kunstprojekt, ist es nicht nur voll funktionsfähig, sondern sogar „smart“ – und kommt demnächst zum vergleichsweise erschwinglichen Preis von 1.999 Euro auf den Markt.

Revolutionäre Räder

Optisch stechen zuallererst die Räder ins Auge, die ohne Speichen, Schläuche oder Naben auskommen. Die „luftlosen Reifen“ bestehen aus einem Polymer und sollen bis zu 10.000 Kilometer lang halten. LED-Lichter machen deutlich, welcher Film für das Cyclotron (Namens-)Pate gestanden hat. Der Raum innerhalb der Räder, wo sich bei einem normalen Fahrrad die Speichen und Naben befinden würden, kann als Stauraum genutzt werden: Dafür wird ein speziell geformter Plastikbehälter in das Rad geklemmt.

cyclotron4

Smartes Innenleben

Auch das Carbon-Monocoque ist ein ungewöhnlicher Anblick. In seinem Herzen verbirgt sich jede Menge Technik: Das Cyclotron verfügt über einen integrierten GPS-Sender, der dem Besitzer im Falle eines Diebstahls den Standort seines Fahrrads verrät. Die im Rahmen integrierte Batterie kann bei Bedarf entnommen und gesondert geladen werden, alternativ dazu kann auch das ganze Fahrrad an eine Steckdose angeschlossen werden. Das Licht wird automatisch eingeschalten, wenn es die Situation erfordert. Eingebaute Sensoren messen zudem die Fahrtgeschwindigkeit, die Herzfrequenz des Fahrers und informieren über verbrannte Kalorien, verstrichene Zeit, zurückgelegte Distanz, Steigung und Batteriestand. Selbstverständlich sollte das Cyclotron, um alle Funktionen optimal nutzen zu können, mit dem Smartphone verbunden werden.

cyclotron 2
© Bild: Cyclotron

2017 kommt das Cyclotron auf die Straße

Das Cyclotron ist wahlweise mit elektronischer 18-Gang- oder manueller 12-Gang-Schaltung erhältlich. Das Projekt wurde im Juli 2016 erfolgreich auf Kickstarter finanziert, mit der Auslieferung der ersten Modelle wird im Juni 2017 begonnen. Zum Preis von 1.999 Euro soll das futuristische Fahrrad demnächst auch außerhalb der Crowdfunding-Kampagne bestellt werden können.

Mehr zum Thema
  • Markus

    Kommt mir das nur so vor, oder kann der Typ auf dem Video nicht Fahrrad fahren? Der fährt so als würde er zum ersten Mal auf sowas drauf sitzen. Kann aber auch sein, dass sich dieses Fahrrad nur so bescheuert steuern lässt… Irgendwie komisches Video…

pixel