chris-evans
 

Top Gear: Chris Evans nicht mehr im Team

Paukenschlag bei Top Gear: Nach nur einer Staffel ist der Nachfolger von Jeremy Clarkson zurückgetreten. Evans erklärt sich auf Twitter. Seine Stelle wird nicht nachbesetzt.

04.07.2016 Online Redaktion

Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe: Chris Evans verlässt Top Gear. Nach nur einer Staffel ist der Nachfolger von Jeremy Clarkson zurückgetreten. Zuvor war es zu teaminternen Spannungen gekommen. Immer wieder war das neue Team von Top Gear in der Kritik gestanden, so soll Evans das Publikum beschimpft haben und die Stimmung zwischen ihm und Matt LeBlanc war zuletzt recht eisig, Gerüchten zufolge soll der Friends-Star gar mit seiner Kündigung gedroht haben.

Chris Evans auf Twitter zu seinem Rücktritt

Chris Evans sinngemäß auf Twitter: „Ich trete von Top Gear zurück. Gab mein Bestens, aber das ist manchmal nicht genug. Das Team ist brillant, ich wünsche ihnen alles Gute“

Wie geht es mit Top Gear weiter?

Wie es mit Top Gear künftig weitergeht, ob nun Matt LeBlanc der alleinige Host der Sendung sein wird, oder Evans ersetzt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Laut BBC wird jedoch die offene Stelle nicht nachbesetzt. Somit dürfte der Friends-Star künftig den Mainhost übernehmen und die anderen Teamkollegen mehr Sendezeit bekommen. Die Staffel 24 wird ab September 2017 gedreht. Für Evans geht es nun mit anderen Unternehmungen weiter: Kurz nach Rücktritts-Tweet schreibt der Brite, dass es nun mit vollem Dampf in seine anderen laufenden Projekte geht.

Stellungnahme von Evans

An Evans Seite moderieren unter anderem „Friends“-Star Matt LeBlanc (48) und die deutsche Rennfahrerin Sabine Schmitz (47). Das Team soll vorerst weitermachen. „Ich denke, zurückzutreten ist das Beste, was ich jetzt tun kann, um der Sache zu helfen“, schrieb Evans in einer Stellungnahme.

Auf welchem Sender läuft Top Gear im Fernsehen?

„Top Gear“ läuft im deutschsprachigen Bezahlfernsehen bei Motorvision TV auf Sky sowie im Free-TV bei DMAX und RTL Nitro, wo demnächst die Erstausstrahlungen im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sind.

Evans folgte auf den gekündigten Jeremy Clarkson

Evans hatte die international erfolgreiche BBC-Produktion vergangenes Jahr übernommen, nachdem Clarkson rausgeflogen war. Der für seine spitze Zunge bekannte Fernsehstar hatte einen Produzenten beleidigt. Seine Co-Moderatoren James May und Richard Hammond gingen daraufhin auch, die drei machen jetzt mit „The Grand Tour“ eine eigene Autoshow für Amazon.

Mehr zum Thema
  • manta76

    wunderbar, dass wir SOLCHE sorgen haben

pixel