1/7
 

CasAnus Belgien: Eine Nacht im Dickdarm

Weil wir verrückte Wohnmobile mögen, wollen wir an dieser Stelle auch CasAnus in Belgien empfehlen. Weil: Hilton kann ja jeder.

02.06.2015 Online Redaktion

Schön hier. Zwölf Hektar Park mit viel Wald und Wiese. Blume hier, Wasser da. Und ganz viel Kunst. Es handelt sich nämlich um den Kunstpark von Geert und Carla Verbeke in Belgien. Ein Gebiet in Kemzeke in Belgien. Er setzt sich zusammen aus 12 Hektar Natur und 20.000 Quadratmetern Innenraum.

CasAnus-Belgien-Geert-Carla-Verbeke-KUnstpark-Kemzeke-06
© Bild: CasAnus

Noch so ein immobiler Wohnwagen

Für das Ehepaar Verbeke muss Kunst groß, komplex, verstörend und disharmonisch sein. So sei nämlich das Leben. Und damit sind wir auch schon bei der berühmten Übernachtungsmöglichkeit. Dem CasAnus. Eine Art Wohnmobil, das dank reichlich Bauschaum und Holz aussieht wie ein menschlicher Dickdarm. Gestaltet hat dieses Zimmer Joep Van Lieshout, ein holländischer Künstler.

CasAnus-Belgien-Geert-Carla-Verbeke-KUnstpark-Kemzeke-04
© Bild: CasAnus

Wer sich also im Kunstpark treiben lassen möchte, kann sich dieses Wohnmobil als Bed & Breakfast erwählen. Rein kommt man übrigens durch eine Tür, der Hintereingang muss also nicht genommen werden. Wirklich luxuriös ist das Domizil nicht, aber Bett, Toilette, Tisch und Dusche gibt es. Was will man mehr?

CasAnus-Belgien-Geert-Carla-Verbeke-KUnstpark-Kemzeke-02
© Bild: CasAnus

Eine Hotelbar gibt es auch

Nun ja, eine Hotelbar zum Beispiel. Und auch daran haben die Verbekes gedacht. Sie nennt sich BarRectum, stammt ebenfalls von Joep Van Lieshout und war vor ein paar Jahren schon einmal in Wien ausgestellt. Eine Übernachtung kostet übrigens 120 Euro. Wir wünschen Entspannung und Erholung.

CasAnus-Belgien-Geert-Carla-Verbeke-KUnstpark-Kemzeke-01-BarRectum
© Bild: Flickr/ Cha già José

Mehr zum Thema
pixel