1/3
 

Carbon Fiber Wallet: Die Leichtbau-Geldbörse aus Karbon

Wer eine Geldbörse passend zu seinem Sportwagen sucht, der orientiert sich am besten am Leichtbaumaterial: Carbon Fiber Wallet, die Karbon Geldbörse.

19.05.2015 Online Redaktion

Karbon ist das neue Zaubermaterial in der Automobilbranche. Sicherheitsvorgaben müssen eingehalten und Luxusgadgets bereit gestellt werden. Karbon sorgt dafür, dass die Autos fahrbar und der Verbräuche akzeptabel bleiben. Zum einen. Zum anderen soll das Material irgendwann Elektroautos in der breiten Masse praktikabel machen.

carbonbuilt-carbon-fiber-wallet-karbon-Geldboerse-04
© Bild: Carbonbuilt

Geldbörse aus Karbon

Bis durch die Massenproduktion jedoch entsprechende Kostenersparnisse erzielt werden können dürfte es noch ein wenig dauern. Doch ein klein wenig Sportwagenfeeling gibt es jetzt für Jedermann von der Firma Carbonbuilt. Die verkaufen eine Geldbörse aus Karbon, die sie sehr pragmatisch Carbon Fiber Wallet getauft haben.

carbonbuilt-carbon-fiber-wallet-karbon-Geldboerse-05
© Bild: Carbonbuilt

Die Anwendungsmöglichkeiten sind allerdings eher begrenzt. Kredit- und Kundenkarten passen rein. Geldscheine auch. Münzen und diverse Notizzettel sind schon wieder ein Problem. Schließlich ist die Carbon Fiber Wallet eher offen designt.

Carbon Fiber Wallet

carbonbuilt-carbon-fiber-wallet-karbon-Geldboerse-06
© Bild: Carbonbuilt

Dafür wiegt sie nur 15 Gramm (96x63x9 Millimeter). Die Geldbörse kommt um 99 Dollar. Die Versandkosten dürften sich bei dem Gewicht in überschaubaren Grenzen halten.

Mehr zum Thema
pixel