jeremy-clarkson-top-gear
 

Bombshell: BBC suspendiert Jeremy Clarkson

Jetzt ist er zu weit gegangen: Top Gear-Host Jeremy Clarkson wurde von seinem Sender suspendiert. Die Show wird vorerst nicht ausgestrahlt.

11.03.2015 Online Redaktion

Der Top Gear-Host Jeremy Clarkson ist nicht gerade für seine zurückhaltende Art bekannt. Viel mehr sind Provokationen ein integraler Bestandteil der erfolgreichen Auto-Show der BBC. Seine Kompromisslosigkeit ist Clarkson, dem Kopf des Moderatoren-Trios von Top Gear, nun zum Verhängnis geworden: Der Brite wurde von seiner Rundfunkanstalt vorübergehend suspendiert. Grund dafür sei „Ärger mit einem Produzenten“ gewesen, so die BBC auf ihrer Website.

Grund für Jeremy Clarksons Suspendierung

Angeblich hat Clarkson den Produzenten letzte Woche „bei einem Zwischenfall“ geschlagen. Für die drei letzten Episoden der aktuellen Top Gear-Staffel könnte das bedeuten, dass sie nicht ausgestrahlt werden. Zumindest die Folge, die für kommenden Sonntag geplant war, wurde schon einmal gestrichen. Weitere Kommentare gibt die BBC derzeit nicht ab.

Diskussion um Jeremy Clarkson auf Twitter

Auf Twitter diskutieren Clarkson und seine Co-Hosts James May und Richard Hammond bereits über Filme, die statt der Top Gear-Episode gezeigt werden könnten:

Unter dem Hashtag #BringBackClarkson fordern unterdessen Fans der Show die BBC auf, Clarkson zurück ins Boot zu holen und Top Gear wieder auszustrahlen.

„Letzte Warnung“ bereits im Mai 2014

Clarkson hatte bereit im vergangenen Mai seine „letzte Warnung“ bekommen, nachdem er bei den Dreharbeiten ein rassistisches Wort verwendet hatte: Die BBC werde ihn feuern, käme „noch eine beleidigende Bemerkung, irgendwo, irgendwann“ von ihm.

Zahlreiche Kontroversen wegen Clarkson

Man möchte meinen, dass dieses Ultimatum dem Charakter von Top Gear, den die Fans so lieben, widerspricht. So dauerte es nicht lange, bis von Fans eine Online-Petition mit dem Aufruf „BBC: BRING BACK CLARKSON“ eingerichtet wurde.

Fest steht aber, dass es schon öfters Kontroversen über Clarksons Aussagen und Verhalten gegeben hat, die unter anderem dazu geführt haben, dass die gesamte Top Gear-Crew aus Argentinien fliehen musste oder sich die BBC bei mehreren Ländern für Clarkson entschuldigen lassen. Ein best – oder besser gesagt, worst – of Clarkson‘ Political Incorrectness haben wir hier für euch zusammengefasst: Best/Worst of Jeremy Clarkson’s Political Incorrectness

Die Fragen des Tages: Ist Jeremy Clarkson ein Arschloch? Kann es ein Top Gear nach Clarkson geben? – Ein Kommentar von Christian Kornherr

pixel