bariseur4
 

Dieser Wecker kocht euch Kaffee

Endlich ein Wecker, der nicht nur nervt: „The Barisieur“ weckt euch jeden Morgen mit einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee oder Tee.

27.06.2016 Online Redaktion

Quasi als Entschuldigung dafür, dass er euch jeden Morgen unbarmherzig aus dem Schlaf reißt, weckt euch „The Barisieur“ mit einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee oder Tee. Die Idee zu dem Wecker, der nicht nur nervt, hatte der britische Designer Joshua Renouf.

Frischer Kaffee (oder Tee) als Muntermacher

Vor dem Schlafengehen füllt man Wasser und Kaffee bzw. Tee in den Wecker, der idealerweise auf dem Nachttisch aufgebaut wird. Zu einer beliebigen Zeit beginnt „The Barisieur“, das Heißgetränk eurer Wahl frisch zuzubereiten. Das Geräusch von blubberndem Wasser, der Duft von heißem Kaffee soll den Schlafenden sanft wecken. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser dem Reflex widerstehen kann, den Wecker mit einem gezielten Handschlag zum Schweigen zu bringen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© Bild: Joshua Renouf

Wecker deluxe

„The Barisieur“ besteht hauptsächlich Kunststoff und Walnussholz, die Behälter aus Glas und rostfreiem Stahl sind spülmaschinenfest. In ein spezielles Gefäß kann Milch eingefüllt werden, die über Nacht kühl gestellt wird. Die Zeit kann man von einer LED-Anzeige ablesen. Wer alleine von Duft und Sound einer Kaffeemaschine nicht munter wird, kann zusätzlich auch einen akustischen Alarm einstellen.

bariseur6
© Bild: Joshua Renouf

„The Barisieur“ begeistert Morgenmuffel

Ob das Aufstehen tatsächlich leichter fällt, wenn man den Kaffee direkt ans Bett serviert bekommt? Renouf ist fest davon überzeugt – und er ist nicht der einzige. 1.186 Morgenmuffel unterstützten den Designer mit insgesamt 383.000 Pfund auf Kickstarter, um die Umsetzung seiner Idee zu ermöglichen. Die Crowdfunding-Kampagne ist bereits abgeschlossen, demnächst wird „The Barisieur“ auf der Website für umgerechnet etwa 350 Euro erhältlich sein.

Mehr zum Thema
pixel