© Bild: JAN WOITAS / EPA / picturedesk.com
© Bild: JAN WOITAS / EPA / picturedesk.com
 

Apple und Billig-Konkurrenz schwächen Smartphone-König Samsung

Samsungs Weltmarkt-Anteil bei Smartphones von 32,3 auf 25,2 Prozent gesunken

01.08.2014 APA

Apples iPhone 6, das im Herbst erscheinen soll, und die zunehmende Billig-Konkurrenz vor allem aus China setzen dem weltgrößten Smartphone-Hersteller Samsung zu. Der Gewinn der Südkoreaner fiel das dritte Quartal in Folge – und auch für die nahe Zukunft ist keine Besserung in Sicht. Dem Marktforscher IDC zufolge sackte Samsungs Weltmarkt-Anteil bei Smartphones im Frühjahr von 32,3 auf 25,2 Prozent ab.

Alle Hoffnungen auf Galaxy Note 4

Apple war Ende März auf rund 15 Prozent gekommen. Einige Analysten fordern nun, Samsung müsse beim Gehäuse seiner Premium-Handys auf Metall statt Plastik sowie auf neuartige geschwungene Displays setzen. Entsprechend wichtig ist, dass das für September erwartete „Galaxy Note 4“ nicht floppt. Das Management lässt sich dazu bisher aber nicht in die Karten schauen.

Niedrigpreis-Modelle im Kampf gegen chinesische Konkurrenz

Der Gewinn des südkoreanischen Technologieriesen fiel im zweiten Quartal 2014 im Jahresvergleich um 19,5 Prozent auf 6,3 Billionen Won (4,6 Mrd. Euro). Der Umsatz fiel um 8,9 Prozent auf 52,4 Bill. Won (38,2 Mrd. Euro). Der zunehmend schärfere Wettbewerb mache es schwer, die Gewinne im laufenden Quartal zu steigern, sagte Samsung-Manager Kim Hyun-joon am Donnerstag mit Blick auf die Handy-Sparte. Im Kampf gegen Billig-Anbieter wie die chinesische Xiaomi will Samsung nun neue Niedrigpreis-Modelle anbieten.

Management-Wechsel nicht ausgeschlossen

Analysten schlossen einen Management-Wechsel bei Samsung nicht aus, wenn der derzeitigen Führung nicht bald ein Umschwung gelingt. Die Chefs der Smartphone-Sparte haben als Zeichen des guten Willens bereits auf ein Viertel ihrer Halbjahres-Boni verzichtet und buchen bei Kurzstrecken-Flügen nur noch Holzklasse.

Zuwächse bei Apple

Apple hatte im abgelaufenen Quartal seinen Umsatz um 6 Prozent auf rund 37 Mrd. Dollar (27,6 Mrd. Euro) und den Gewinn um 12 Prozent auf knapp 8 Mrd. Dollar gesteigert. Der Absatz bei Smartphones legte um 13 Prozent zu. Es wird erwartet, dass Apple bald ein neues iPhone mit größerem Bildschirm präsentiert, um damit auch Samsung weitere Kunden abzuwerben.

Samsung-Aktie um 4 Prozent gesunken

Die Samsung-Aktie gab am Donnerstag vier Prozent nach. Auf das Ergebnis drückte im Quartal auch eine schwächere Nachfrage nach Flachbildschirmen.

pixel