1/3
 

360 Grad Kamera: Rundumsicht

Eine 360 Grad Kamera soll das Geschehen rund um den Filmenden einfangen. 360Fly will in den kommenden Tagen mit der Auslieferung beginnen.

02.04.2015 Online Redaktion

Vorbild für die 360Fly sind Fliegenaugen. Die zeichnen sich bekanntermaßen dadurch aus, dass sie den Tieren eine Rundumsicht bieten. Jede einzelne Facette fängt einen Lichtpunkt ein, die sich dann zu einem Panorama-Bild zusammen setzen. Ein ähnlichen Effekt – mit sehr viel besserer Auflösung – verspricht die neue 360 Grad Kamera von 360Fly.

360 Grad Kamera

In den nächsten Tagen beginnt die Firma 360Fly mit der Auslieferung ihrer Rundum-Kamera. Das Besondere daran ist die Größe. Sie lässt sich auf jedem Helm, Skateboard oder Fahrzeugdach montieren, ohne das sie die Fahreigenschaften beeinflusst. Über eine spezielle App kann innerhalb des Videos dann hin und her gezoomt werden – schließlich sind 360-Grad-Fernseher noch nicht derartig verbreitet. Kostenpunkt: 499 Dollar. Dafür gibt es eine Kamera, die wasser-, staub- und stoßfest ist und Aufnahmen in der Auflösung 1504×1504 liefert (mit 30 FPS). Die Kamera selbst wiegt nur 138 Gramm. Die Software ist für Apple und PC Verfügbar.

Mehr zum Thema
pixel