24 Stunden Nordring Fuglau Icona Pop I Love It
Der Experte sieht es auf den ersten Blick: hier stimmt was nicht.
 

24 Stunden Nordring mit Icona Pop: I Love It

Die 24 Stunden Nordring haben wir überstanden. Ziel erreicht, Autos komprimiert und überall verteilt. Quasi fast live dabei: Icona Pop mit I Love It.

23.06.2014 Online Redaktion

Die 24 Stunden Nordring sind vorbei. Die meiste Zeit dieser 24 Stunden haben wir beim Team „Auf französisch, bitte“ verbracht. Wirklich beeindruckend waren die schrauberischen Fähigkeiten der Jungs. Fantastisch, wie quasi ohne Ersatzteile so ein Auto am laufen gehalten werden kann, an dem eigentlich jedes Teil defekt, gebrochen, gerissen, ganz ab oder verbogen ist. Denn generell gilt, dass immer alles kaputt ist. Es geht in der Box nicht darum, dass Auto zu reparieren, sondern es am Laufen zu halten.

Höhepunkt für Außenstehende war eine kurze Diskussion zwischen zwei Mechanikern. Über Funk hatte der Fahrer gerade einen Defekt angekündigt. Er würde jetzt gleich in de Box kommen.

Mechaniker bei den 24 Stunden Nordring

Mechaniker 1: „Kommt er auf Achse? Oder wird er abgeschleppt?“
Mechaniker 2: „Wieso?“
Mechaniker 1: „Wenn er selbst fährt ist er langsamer. Dann geht sich noch ein halbes Bier aus.“
Man entschied sich erst einmal sitzen zu bleiben.

Eine kurze Auswahl der Defekte

Reifen zerrissen
Motorlager gebrochen
Kühler eingedrückt
Querlenker rechts gebrochen
Federkugel geplatzt
Auto 40 Zentimeter verkürzt (Heck weg)
Höhenversteller an der Hinterachse leckt
Kraftstoffpumpe
Tür hinten links

 

24 Stunden Nordring Fuglau Icona Pop I Love It

Yolo ist das Carpe Diem der Neuzeit.

Und die Jungs machen Icona Pop: I Love It

Mehr zum Thema
pixel