So sehen die gedruckten Häuser aus.
So sehen die gedruckten Häuser aus.
 

10 Häuser pro Tag aus dem 3D-Drucker

Wie ein Projekt aus China zeigt, könnte der 3D-Druck den Hausbau revolutionieren.

03.05.2014 Online Redaktion

3D-Drucker können so einiges. Von Waffen über Autos bis hin zu Behelfen, die Knochenbrüche schneller heilen lassen, sind den Einsatzmöglichkeiten der Geräte kaum Grenzen gesetzt.

4000 Euro je Haus

In China wurden 3D-Drucker nun in neue Dimensionen gehoben: Ein Privatunternehmen aus der Nähe von Shanghai druckte 10 Häuser in 24 Stunden aus. Die Wände sehen normal aus, bestehen aber aus Schichten von Zement und Bauschutt. Die Art, Häuser zu „produzieren“, soll kosteneffizient und umweltfreundlich sein, so Ma Yihe, Chef des Unternehmens. So koste eines der Häuser in der Produktion bloß etwa 4000 Euro und nutze größtenteils recycletes Material. Ma beschäftigt sich bereits seit 12 Jahren mit dem 3D-Druck – für ihn liegt darin die Zukunft des Hausbaus. Wie die Häuser im chinesischen Business-Park entstanden sind, zeigt dieses Video:

Mehr zum Thema
pixel