1/2
 

William Shatner hat das Rivet Trike entworfen

Rivet heißt das Eisen, mit dem William Shatner von Chicago nach Los Angeles fahren möchte. Ein Trike mit V8.

23.05.2015 Online Redaktion

Grundsätzlich scharfe Eisen wie die Black Pearl, das Tron-Bike oder der Lane Splitter haben ein Problem geneinsam: sie wurden allesamt nicht von William Shatner entworfen. Das Rivet Trike schon. Und damit beginnt der Wahnsinn. Denn wer gewohnt ist die Enterprise zu steuern, der wird auf der Straße keine Kompromisse eingehen.

rivet-Trike-William-Shatner-Landjet-Motorrad-American-Wrench-02
© Bild: American Wrench

Enterprise? Babykram

Der Plan sieht so aus, dass William Shatner im Sommer von Chicago nach Los Angeles fahren soll. Das sind schlanke 3.200 Kilometer. Dafür möchte er ein ganz besonderes Bike haben, ein Einzelstück. Eines, das Gewalt vermittelt, aber bequem ist. Diese schier unmögliche Kombination soll in der Werkstatt der Firma American Wrench (Illinois) entstehen.

Die Basis für das Rivet Trike ist ein V8, der sonst im Cadillac CTS-V seinen Dienst tut. In Shatners Machwerk soll das Aggregat knapp über 500 PS leisten. Das kommt ohne Scheibe und Dach etwa an den Warp-Antrieb heran. Das Design soll an den B-17 Bomber erinnern, weswegen das Trike auch als „Landjet“ bezeichnet wird. Wir gehen an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass auch gleich das Automatikgetriebe übernommen wird.

rivet-Trike-William-Shatner-Landjet-Motorrad-American-Wrench-01
© Bild: American Wrench

Limitierte Auflage

Genaue Daten zum Rivet gibt es noch keine. Das größte Problem war allerdings die Dimensionen im Rahmen zu halten. Shatner wollte Platz für zwei Personen, eine Sitzbank samt Rückenlehne oder irgendwo musste auch der V8 untergebracht werden. Reich Fans solcher Eskalationen können sich aber freuen. Denn American Wrench will den Rivet in einer Kleinserie produzieren, sobald der Promo-Roadtrip Shatner abgeschlossen ist.

Mehr zum Thema
pixel