dougie-wheelie
 

60 Kilometer-Wheelie: Die Isle Of Man auf dem Hinterrad

Rekord-Wheelie auf der Isle Of Man: Der Brite Dougie Lampkin absolvierte den gesamten Snaefell Mountain Course auf dem Hinterrad.

04.10.2016 Online Redaktion

Der Snaefell Mountain Course auf der Isle Of Man ist eine der gefährlichsten Rennstrecken der Welt. Bei der berühmt-berüchtigten Tourist Trophy kamen seit dem Jahr 2000 über 20 Teilnehmer ums Leben. Der britische Motorrad-Rennfahrer Dougie Lampkin ließ sich davon nicht abschrecken und nahm den 59,5 Kilometer langen Straßenkurs auf eine ganz spezielle Art in Angriff: Auf dem Hinterrad.

Für sein Projekt „Dougie’s Wheelie“ absolvierte der 12-fache Trial-Weltmeister die komplette Strecke auf dem Hinterrad fahrend. Dabei hatte der 40-jährige nicht nur mit starkem Wind zu kämpfen, sondern musste auch auf den Verkehr achten – der Snaefell Mountain Course war während Lampkins Versuch nicht abgesperrt.

In einer Stunde und 35 Minuten gelang Lampkin, worauf er sich sieben Monate lang vorbereitet hatte – der 60 Kilometer-Wheelie. „Es ist fantastisch“, kommentierte der erschöpfte Brite. „Die letzten 15 Sekunden waren nur mehr schön. Der Rest war eine ziemliche Herausforderung und ich habe bis ein paar Meter vor dem Ziel wirklich gekämpft. Aber diese letzten Meter waren unglaublich.“

Mehr zum Thema
pixel