Wenn Selbstüberschätzung mit einem Reifenplatzer bestraft wird

Dieser Audi RS4-Lenker lässt sich trotz mangelnder Fahrkünste nicht davon abhalten, einen Acura NSX zu verfolgen – glücklicherweise wird er von einem Reifenplatzer gestoppt, bevor etwas Schlimmeres passiert.

29.02.2016 Online Redaktion

Wenn ein „unbekanntes“ Supercar vorbeiflitzt, wird man schon mal neugierig. Das ist ganz normal, verständlich und gut. Weniger normal, verständlich und gut ist es allerdings, die Verfolgung aufzunehmen – insbesondere dann nicht, wenn man nicht gerade der beste Autofahrer ist. Trotzdem ließ sich der Lenker eines Audi RS4 in Kalifornien nicht davon abhalten, sich an die Fersen, äh, das Heck des weißen Acura NSX zu heften – und seine Freundin damit so lange zu Tode zu erschrecken, bis ein Reifenplatzer die Verfolgungsjagd beendet.

Keine Rücksicht auf Lebensmittel, Glasflaschen oder Freundin

Die ganze Aktion wird nicht weniger wahnsinnig, wenn man sich die Videobeschreibung des Höllenritts auf YouTube durchliest: „Es ist Super Bowl Sonntag. Ich habe ein Auto voller Lebensmittel (inklusive Glasflaschen), und ein Haus voller Menschen, die auf diese Lebensmittel warten. Ich sehe dieses weiße Supercar aus der Entfernung und habe KEINE Ahnung was es ist – also muss ich es verfolgen. Richtig?“

Reifenplatzer beendete Verfolgungsjagd

Die Freundin des Fahrers filmte die Verfolgungsjagd, während sie in regelmäßigen Abständen „du versuchst mich umzubringen!“ rief. Weder davon noch von der Tatsache, dass sein Auto mehrfach untersteuert und auf die Gegenfahrbahn rutscht, lässt sich der RS4-Lenker nicht davon abhalten weiterzufahren. Erst ein Reifenplatzer beendet die unvernünftigte Verfolgungsjagd – vermutlich sehr zur Freude der Freundin am Beifahrersitz sowie, natürlich, der Glasflaschen im Kofferraum.

Ironie des Schicksals

Der neue Acura NSX wurde übrigens während der Super Bowl angeteasert: Honda leistete sich dafür ein 5 Millionen Dollar teures Werbefenster. Um alles über das mysteriöse Supercar zu erfahren, hätte der RS4-Fahrer also bloß auf die Super Bowl warten müssen.

Mehr zum Thema
  • Amy

    „Weder davon noch von der Tatsache, dass sein Auto mehrfach untersteuert und auf die Gegenfahrbahn rutscht, lässt sich der RS4-Lenker nicht davon abhalten weiterzufahren“

    Die Tücken der doppelten Verneinung. Muss heissen: lässt sich der RS4-Lenker davon abhalten

    Ach ja: Der Super Bowl.

    • MovingMike

      jojo du held

pixel