Wenn bei 240 km/h die Reifen platzen…

…ist es sinnvoll, einen Fallschirm dabei zu haben.

27.09.2015 Online Redaktion

Stellt euch vor, bei 240 km/h blockieren eure Vorderräder, und eure Reifen platzen. Kein besonders angenehmer Gedanke – aber genau das, was Tim Albright in seiner Pro Street Chevelle beim Ozark Raceway Park Street Machine Shootout im US-Bundesstaat Missouri passiert ist.

chevelle reifen2
© Bild: YouTube

Irgendwie endete der Zwischenfall nicht in der Streckenbegrenzung, und auch der Fahrer blieb unversehrt. Wer vorhat, mit 240 km/h eine Rennstrecke entlang zu brettern, sollte also darüber nachdenken, einen Fallschirm einzupacken – nur für den Fall der Fälle.

Mehr zum Thema
pixel