Vorsicht, Sonne!

Dieses erschreckende Video ist ein anschauliches Beispiel dafür, warum es so wichtig ist, seine Geschwindigkeit an die Sichtweite anzupassen.

29.03.2016 Online Redaktion

Vielerorts freut man sich derzeit darüber, dass die Sonne sich wieder öfter blicken lässt als in den vergangenen Monaten. Doch für Straßenverkehrsteilnehmer kann dieser Quell der Freude mitunter eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellen. Wenn ein Lenker, der von der tiefstehenden Sonne geblendet wird, seine Geschwindigkeit nicht an die Sichtweite anpasst, kann es zu bösen Überraschungen kommen – wie bei diesem Crash, der einen Motorradfahrer im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel ereilt.

„Es wurde immer schwieriger etwas zu sehen, bis die Sonne mich fast komplett geblendet hat“, postete der Unfall-Lenker mitsamt dem oben stehenden Video auf YouTube. „Bevor ich wusste wie mir geschah, fuhr ich auf ein Auto auf, das ohne erkennbaren Grund extrem langsam fuhr.“ Anscheinend hat der Motorradfahrer nichts aus seinem Fehler gelernt – denn gerade nach diesem Crash sollte der Grund für die verminderte Geschwindigkeit eigentlich offensichtlich sein.

Mehr zum Thema
pixel