Vom Regen in die Traufe … im wahrsten Sinne des Wortes

Diese Frau verliert in einer tiefen Pfütze die Kontrolle über ihr Auto, versucht sich zu retten – und endet in einem See.

12.03.2016 Online Redaktion

Tagtäglich sehen wir Videos, in denen sich Autofahrer – freundlich ausgedrückt – äußerst unreflektiert verhalten. Wir sind bereits ein wenig abgestumpft und oft schon zu resigniert die Hand zu heben, um uns an den Kopf greifen zu können. Doch dann gibt es Videos, die ein dermaßen unglaubliches Verhalten zeigen, dass sogar uns noch die Kinnlade runterklappt. Ein solches Exemplar präsentieren wir euch hier.

Erst in den Regen …

Es zeigt, wie eine Frau es auf einer überschwemmten Straße schafft, sich zielsicher vom Regen in die Traufe zu manövrieren – im wahrsten Sinne des Wortes. Auf dem teilweise überschwemmten Highway 61 im DeSoto County im US-Bundesstaat Tennessee fährt die Dame einen Hügel herunter, direkt in eine Pfütze, wo sie auch gleich die Kontrolle über ihren Saturn verliert.

… dann in die Traufe

Abgesehen davon, dass die Frau der simplen Aufforderung „turn around – don’t drown“ („umdrehen – nicht ertrinken“) nicht Folge leistet und sorglos in eine riesige Pfütze fährt, lernt sie auch nichts daraus. Man sollte annehmen, dass das geflutete Kind das Wasser scheut, aber nein: Um sich aus der unangenehmen Situation zu retten, fährt die Dame quer über den Highway direkt in ein massiv überflutetes Areal, um endgültig unterzugehen. Dieses Mal konnte sie nicht mehr selbst entkommen und musste sich von herbeieilenden Helfern bergen lassen – zum Glück. Wer weiß, wo sie gelandet wäre, wenn sie es noch einmal selbst versucht hätte.

Mehr zum Thema
  • Georg

    Die gute Damen war bedingt durch Aquaplaning offenbar so verwirrt dass sie irgendwie weiter fuhr. Hirn aus und Gas. Fluchtreflex oder sowas.

pixel