Ist Donald Trump eine gestaltwandelnde Echse?

Texanisches Verkehrsschild denunziert Donald Trump: Ist der Präsidentschaftskandidat eine gestaltwandelnde Echse?

01.06.2016 Online Redaktion

Während in den USA derzeit der pro-Trump-Wahnsinn grassiert und mitunter unschuldige Supercars mit in den Abgrund reißt, gibt es natürlich auch eine Kehrseite der Medaille. Texanische Fans des Demokraten Bernie Sanders nahmen zwar Abstand davon, einen Lamborghini mit dem Konterfei des 74-jährigen zuzupflastern, wählten aber trotzdem die Straße als Trägermedium für ihre Botschaften – wenn auch auf geringfügig subtilere Art und Weise.

Manipulierte Verkehrsschilder in Texas

Tim Ciesco vom Nachrichtensender NBC5 staunte nicht schlecht, als er auf einem programmierbaren LED-Verkehrsschild statt der üblichen „Ausfahrt geschlossen“ oder „Vorsicht, Stau“-Nachrichten folgende Botschaft zu lesen bekam:

Und dieses Schild war nicht das einzige, das manipuliert worden war. Während die Behauptung, Donald Trump sei eine gestaltwandelnde Echse, nicht nur auf Gegenliebe stößt, können sich mit der folgenden Botschaft bestimmt so ziemlich alle vorbeikommenden Autofahrer identifizieren:

Und da aller guten Dinge drei sind, manipulierten die texanischen Verkehrsschild-Hacker noch eine weitere Anzeige. Dem Grundtenor der Botschaften nach zu schließen scheint klar zu sein, dass es sich bei dem Verfasser um die selbe(n) Person(en) handelt:

Täter droht eine lange Haftstrafe

Wie NBC 5 berichtet, ist es nicht möglich, die Verkehrsschilder fernzusteuern – die Hacker hätten direkt vor Ort sein und das Passwort knacken müssen, um die Anzeige verändern zu können. „So etwas ist ein Verbrechen dritten Grades und strafbar. Wir sprechen hier von einer Haftstrafe“, so Ryan LaFontaine, Sprecher des texanischen Verkehrsministeriums. Auf eine Straftat dritten Grades stünden bis zu 10 Jahre Gefängnis.

Verschwörungstheorie mit Unterhaltungsfaktor

Aber zurück zu Trump: Auch, wenn es so wirken mag – die Anschuldigung, die das Verkehrsschild gegen den designierten amerikanischen Präsidentschaftskandidaten vorzubringen hatte, ist nicht völlig aus der Luft gegriffen. Einige Verschwörungstheoretiker vertreten tatsächlich die Meinung, der Unternehmer (sowie zahlreiche andere Persönlichkeiten) sei in Wirklichkeit ein außerirdischer Reptiloid, der die Weltherrschaft an sich zu reißen versucht. Diese Idee hat ihren Ursprung in den Theorien des ehemaligen britischen Fußball-Profis David Icke.

Mehr zum Thema
pixel