Diese Verrückten feiern Silvester, indem sie ein Auto die Stiege einer Metro-Station hinunterschupfen

Wahnsinnige Silvester-Aktion: Dieses Video zeigt eine Gruppe Jugendlicher, die am 31. Dezember ein Auto die Stiege einer U-Bahn-Station in Brüssel hinunterschicken.

03.01.2016 Online Redaktion

Am 31. Dezember trugen sich gleich zwei Silvester-Wunder in einer Brüsseler Metro-Station zu: Das erste war, dass eine Gruppe Jugendlicher ernsthaft auf die komplett wahnsinnige Idee kam, ein Auto die Stufen auf den Bahnsteig hinunterzuschupfen (und diese dann auch umsetzte). Und das zweite war, dass bei der irren Aktion niemand verletzt wurde.

Der ungewöhnliche Zwischenfall fand am 31. Dezember gegen 8 Uhr abends in der Metro-Station Clemenceau in der belgischen Hauptstadt statt. Nachdem die Jugendlichen das Auto die Stufen hinuntergeschickt hatten flohen sie aus der Metro-Station, die von der Polizei abgesperrt werden musste, während das Wrack entfernt wurde. Erst am 1. Jänner konnte die Station wieder geöffnet werden.

Wie der britische Independent berichtet, wurde einer der an der Tat beteiligten Jugendlichen bereits verhaftet. Woher das Auto stammt, das sein Leben knapp vor Jahresende in der Metro-Station lassen musste, ist unklar.

Mehr zum Thema
pixel