Road Rage extrem

Ein extremer Fall von Road Rage in Texas: Dieser wütende Pontiac-Fahrer überrollte ein ganzes Motorrad (inklusive 2 Personen).

02.06.2016 Online Redaktion

Dass jemand im Straßenverkehrs durchdreht, kommt leider viel zu oft vor. Im Englischen gibt es dafür sogar einen eigenen Ausdruck: „Road Rage“, also „Straßen-Wut“, bezeichnet das extrem aggressive Verhalten, das von unschönen Gesten und Worten bis hin zu gemeingefährlichen Aktionen reichen kann. Dieser Pontiac-Fahrer im US-Bundesstaat Florida entschied sich für eine ganz extrem Ausprägung: In einem irrsinnigen Ausbruch von „Road Rage“ überfuhr der Amerikaner gleich ein ganzes Motorrad, das zu dem Zeitpunkt 2 Menschen trug.

Motorradfahrer blieben unverletzt

Die gute Nachricht vorweg: Der Motorradfahrer und seine Sozia haben die Attacke unverletzt überstanden. Das zufällig aufgenommene Video zeigt, wie die beiden erschrocken aufspringen, unmittelbar nachdem sie zu Boden geworfen worden waren. Medizinische Versorgung wollten sie nicht in Anspruch nehmen. Obwohl der Lenker des silbernen Pontiac G6 Berichten zufolge von der Florida Highway Patrol gefasst werden konnte, ist das Motiv für die wahnsinnige Aktion noch unklar.

Pontiac-Fahrer wegen zweifachen versuchten Mordes angezeigt

Abe Garcia, der das Video aufgenommen hat, berichtet, dass der Attacke ein hitziger Streit zwischen einigen Motorradfahrern und dem Mann in dem Pontiac vorangegangen war. „Eines hat zum anderen geführt und als nächstes versuchte der Typ, die beiden zu töten, sie zu überfahren“, so Garcia gegenüber Fox 13 Tampa. Der Verdächtige wurde mittlerweile wegen zweifachen versuchtem Mord angezeigt. Eine Anzeige wegen Fahrerflucht steht dem 31-jährigen noch bevor.

Mehr zum Thema
pixel