Daniel Ricciardo macht seine Trophäe kaputt

Während eines Fernseh-Interviews nach dem Grand Prix von Ungarn ließ Daniel Ricciardo seine 3. Platz-Trophäe fallen und beschädigte sie.

28.07.2015 Online Redaktion

Beim Grand Prix von Ungarn holte Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo den 3. Platz hinter seinem Teamkollegen Daniil Kwyat (2.) und Neo-Ferrari-Star Sebastian Vettel. Der Australier konnte am Sonntag somit seinen ersten Pokal der Saison in den Händen halten.

Dieses Gefühl war für Ricciardo mittlerweile aber anscheinend so ungewohnt – oder seine Hände so schwitzig – dass er seine Trophäe während eines Interviews mit Sky Sports zu Boden fallen ließ. Als er sie wieder aufhob und in die Kamera hielt, sah sie mit einer großen Delle an der Seite ein wenig mitgenommen aus. Das ließ auch den Motorsport-Journalisten Will Buxton nicht kalt, der hinter Ricciardo stand und das Geschehen mit maximal verzogener Miene verfolgte. Der Red Bull-Pilot selbst nahm sein Missgeschick aber mit Humor.

pixel