Wenn sich die Nerd-Schülerin als Drift-Profi entpuppt, wird´s schlimm für die Fahrlehrer…

Die malaiische Rennfahrerin Leona Chin beschert Fahrlehrern als vermeintliche Schülerin den Höllenritt ihres Lebens.

27.03.2015 Online Redaktion

Dass Ehefrauen, Kinder oder Hunde in Autos leicht zu erschrecken sind, ist allgemeinhin bekannt. Aber auch – wie man meinen möchte – hartgesottene Fahrlehrer kommen ordentlich ins Schwitzen, wenn sie eine Rennfahrerin als angebliche Schülerin ins Auto gesetzt bekommen. Eine Fahrschule hatte die fiese Idee, ihren neuen Mitarbeiter an ihrem ersten Tag als Fahrlehrer einen Streich zu spielen, den sie so schnell bestimmt nicht vergessen werden.

Leona Chins Talente sind laut ihrer Website „Driften, Rennen fahren, Gymkhana„. In ihrem Heimatland Malaysia ist sie zudem weiblicher Rennchampion. Um die armen Fahrlehrer zu erschrecken, verkleidete sich die hübsche junge Frau als unbeholfenes Nerd-Girl – um ihre vermeintlichen Instruktoren auf den Höllenritt ihres Lebens mitzunehmen.

Mehr zum Thema
  • Visitor

    Youtube Fake-Mist….
    Warum sprechen die Leute in Malaysia in gebrochenem Englisch miteinander?

    • Blaubeere

      Gute Freunde von mir sind regelmäßig in Malaysia, und dort wird neben der Landessprache und Chinesisch auch sehr oft Englisch gesprochen.

  • Toni
pixel